Dekorieren und kaschieren - winzieee

Dekorieren und kaschieren

Werbung / Sponsored Post

Adventskerze

Letzte Woche durfte ich endlich unsere Weihnachtsdeko aus dem Keller holen. Ich freue mich jedes Jahr wie ein Kleinkind auf die Weihnachtszeit – die Beleuchtung, der Schnee (meistens zumindest), gemütliches Zusammensein und in Weihnachtsstimmung kommen. Schon Mitte November machte ich die ersten Anmerkungen in Richtung Weihnachtsdeko, doch mein Freund ignorierte sie erst liebevoll und nach etwas über einer Woche kam dann nur ein „Nein, es ist ja noch fast Sommer“ zurück. Hmpf.
Kurz rumgemurrt, aber dann kam mir die Idee, mit der ich meinen Liebsten von der Sinnhaftigkeit von Weihnachtsdeko überzeugen wollte – und es dann auch geschafft habe 🙂

Die Ausgangslage: Unsere Wohnung ist die typische Studentenbude und vor uns lebten hier auch schon Studenten. Da die Wohnung einige Zeit leer stand bevor wir eingezogen sind, mussten unsere beiden Vormieterinnen ihre bunten Wände wieder weiß übermalen. Das haben sie auch wirklich toll und deckend gemacht, aaaber: wir haben die Wände nach und nach wieder farbig gestaltet und damit die (mindestens) dritte Farbschicht aufgetragen.

Jetzt ist vom Raufasermuster nicht mehr allzu viel übrig. An der Decke ist es besonders schlimm: Dort hat sich ein Riss gebildet und er wächst unerbittlich weiter. Voller Enthusiasmus haben wir den Riss lange Zeit angeschaut und sein Wachstum mit unterschiedlichsten Hilfsmitteln aufzuhalten versucht, aber nein. Er sieht einfach nur hässlich aus – und befindet sich auch noch direkt gegenüber unserer Sitzecke im Wohnzimmer. Vor einiger Zeit habe ich mich dann mal grob auf die Suche nach neuen Tapeten gemacht und ein paar echt hübsche Muster gefunden. Bei TapetenMax habe ich Stunden damit verbracht, mich für zumindest einen Favoritenkreis zu entscheiden, aus dem mein Freund sich dann seinen Favoriten aussuchen kann 🙂 hat er natürlich noch nicht gemacht… Und jetzt vor Weihnachten möchten wir auch nicht unsere Freizeit mit Tapezieren verbringen, sondern die Vorweihnachtszeit genießen, was mich wieder zur Weihnachtsdeko führt ^^

Ich sagte ihm also, dass unsere Wohnung nicht mehr hübsch ist und ich gerne neue Tapeten hätte, weil ich unsere mehrfach übergestrichene Raufaser nicht mehr sehen kann und mich (ihn natürlich auch) dieser Riss an der Decke stört. Alternativ würde ich mich damit zufriedengeben, wenn ich unser liebes Zuhause mit ein wenig Dekoration verschönern dürfte, sodass man von den Mängeln abgelenkt wird.
Er versuchte mal wieder hilflos sein Pokerface aufzusetzen, winkte dann ab, marschierte in den Keller und nach kurzer Zeit standen die Kartons mit unserer Weihnachtsdeko im Wohnzimmer.

Damit habe ich als erstes unser Adventstablett ergänzt und natürlich noch ein paar Kleinigkeiten auf die Fensterbank und um den Fernseher herum platziert. Komplett übertreiben möchte ich es nicht mit der Weihnachtsdeko, aber andererseits lenkt der bisherige Deko-Umfang noch nicht genug von unserer blöden Tapete ab – der Riss springt mir jedes Mal ins Auge, wenn mein Kopf nur ganz leicht in seine Richtung zeigt. Vielleicht ändert sich das, wenn wir unser Weihnachtsbäumchen aufgestellt haben. Es soll zwar dieses Jahr nur ein kleines Tännchen werden, aber liebevoll geschmückt sollte das zumindest in der Vorweihnachtszeit von unseren in die Jahre gekommenen Tapeten ablenken. Eins weiß ich ganz sicher: Nächstes Jahr wird es hier keine zu kaschierenden Tapeten mehr geben!

Habt Ihr auch schon dekoriert?

The following two tabs change content below.

winzieee

Anna-Christin ist absolut vernarrt in Nagellacke und interessiert sich beautymäßig sonst noch für alles, was sie anspricht und -springt. Derzeit ist sie noch brave Studentin, nutzt aber jede freie Zeit, um die Nägel hübsch zu lackieren. Außerdem liebt sie gutes Essen und hat eine Schwäche für Süßes.
1 Comment
Vorheriger Post
Nächster Post