Abnehmtagebuch: wöchentlicher Rückblick #11 - winzieee

Abnehmtagebuch: wöchentlicher Rückblick #11

Nachdem ich die letzten beiden Rückblicke zum Abnehmen ausgesetzt habe, melde ich mich heute natürlich mit dem Abnehmtagebuch zurück. Nach der Kiefer-OP ist aber wirklich nichts Spannendes passiert und somit gab es auch nichts zu erzählen. 🙂

Die ersten 7 Tage nach der OP konnte ich tatsächlich nichts Herzhaftes schmecken. Dazu kam, dass in der ersten Woche auch nur flüssige Nahrung ging (Grießbrei!) und ich bis zum Ziehen der Fäden noch ein wenig aufpassen musste.
Grießbrei, Rosinenbrötchen, Milchreis, Obstbrei & Co bescherten mir auch ein ziemlich dickes Plus auf der Waage. Aber damit war nach der OP zu rechnen und es wurde ausdrücklich erwähnt, in den ersten 7 Tagen keine “Diät” zu halten und dem Körper die benötigte Energie zu liefern.

An Sport war nach der OP auch nicht zu denken. Mein Fitnesslevel war gefühlt bei -1000, selbst kleine Spaziergänge endeten in Schweißausbrüchen. Klar, der Körper hatte einiges zu tun.



Aber genug von der OP und zurück zum Alltag und dem Abnehmen.

Abnehmtagebuch: Die Ernährung

Die Ernährung sah in der letzten Woche ganz gut aus. Ich konnte eigentlich immer im geplanten Defizit bleiben und habe dennoch auch mal wieder zu Chips und Schokolade gegriffen. Es gibt eben ein paar Tage im Monat, wo es einfach sein muss (Frauen wissen wie immer Bescheid).
Eine ganz neue Liebe gibt es für Magerquark mit Honigmelone. Unglaublich erfrischend und könnte ich gerade den ganzen Tag essen. 🙂
Ebenfalls wieder entdeckt haben mein Freund und ich Sandwichtoasts (nur echt mit der Spongebob-Prägung). Gerade an den warmen Tagen waren die Sandwichtoasts ein tolles Abendessen.

Besonders stolz bin ich aber auch eine Sache: Ich fuhr am Samstag zum Beautypress Event nach Köln [Bericht hier] und habe mir tatsächlich morgens um 5 Uhr Essen für die Fahrt vorbereitet. Es gab Porridge, Gurke und Bananen. Dazu habe ich meine große Trinkflasche gefüllt. Früher gab es unterwegs Schokoriegel, Cola und irgendwelche Brötchen vom Bäcker.
Auch auf dem Event habe ich früher gerne beim Nachtisch zugeschlagen und ohne Ende Cola getrunken. Dieses Mal gab es zwei Gläser Cola vor der Rückfahrt und nur einen Nachtisch. Wie die Zeiten sich ändern. 🙂

Abnehmtagebuch: Sport

Wie schon gesagt, war es mit dem Sport nach der OP nicht möglich. Aber als die Fäden endlich raus waren, ging ich am Abend direkt noch ins Fitnessstudio. Hallo Muskelkater!
Das Joggen lasse ich noch ein wenig ruhen, da mir die Erschütterung für das Kinn noch ein wenig zu stark ist. Aber auch das wird wieder und solange geht es eben ins Fitnessstudio. Das Wetter soll diese Woche sowieso nicht wirklich toll werden. 🙂

Abnehmtagebuch: Wochenfazit

Die Woche lief wirklich gut, bis auf einige Ausnahmen bei der Ernährung. Trotz meiner Periode konnte ich heute das Gewicht von vor der OP erreichen. Es geht also endlich wieder weiter. Ich merke aber auch, dass ich in den letzten Tagen sehr viel Wasser eingelagert habe (Periode und Wärme sind keine gute Kombination).
Aber ich habe auch etwas Positives gemerkt: Als ich am Samstag den ganzen Tag unterwegs war, hat mein Körper es deutlich besser verkraftet als früher. Die Füße taten nicht mehr weh, ich hatte kaum Rückenschmerzen und war trotz 2 1/2 Stunden Schlaf in der Nacht davor halbwegs fit. Und genau daran merke ich, dass ich auf einem guten Weg bin!

The following two tabs change content below.

winzieee

Anna-Christin ist absolut vernarrt in Nagellacke und interessiert sich beautymäßig sonst noch für alles, was sie anspricht und -springt. Derzeit ist sie noch brave Studentin, nutzt aber jede freie Zeit, um die Nägel hübsch zu lackieren. Außerdem liebt sie gutes Essen und hat eine Schwäche für Süßes.
0 Comments
Vorheriger Post
Nächster Post