Fitnesstracker - sinnvoll im Alltag und beim Abnehmen?

Fitnessuhren: Wie sinnvoll im Alltag und beim Abnehmen?

In Zusammenarbeit mit Valmano

Immer öfter sieht man sie an den Handgelenken: Fitnesstracker.
Auch aus meinem Alltag ist die Fitnessuhr am Handgelenk nicht mehr wegzudenken. Seit ihr mir vor 1 1/2 Jahren den kleinen Helfer für den Alltag kaufte, ziert der Fitnesstracker täglich mein Handgelenk. Lediglich zum Schlafen lege ich meine Sportuhr ab – da sie mich dann stört.

Fitnesstracker

 

Aber egal ob im Urlaub oder Alltag, mein Polar A360 ist immer dabei. Doch wie sinnvoll sind solche Fitnessuhren im Alltag und können diese vielleicht sogar beim Abnehmen “helfen”?

Ich habe mir meinen Fitnesstracker ganz bewusst zum Abnehmen und Sport gekauft. Ich wollte sehen, wie aktiv mein Alltag wirklich ist und was ich an Kalorien verbrenne.

Fitnesstracker im Alltag – sinnvoll oder nicht?

Auch wenn ich meinen Fitnesstracker gezielt für den Sport kaufte, merkte ich schnell, wie hilfreich die Uhr am Handgelenk im Alltag ist.
Am Anfang war es fast schon peinlich zu sehen, wie wenig ich mich im normalen Alltag bewege. Klar, ich sitze viel am Computer und dementsprechend komme ich nicht auf viele Schritte. Aber wenn ich am Abend erst bei 3000 Schritten für den Tag war, war es doch schon traurig. Oft werden 10.000 Schritte am Tag empfohlen und davon war ich weit, sehr weit entfernt.

Was brachte mir meine Sportuhr also für den Alltag?
Ich sah, dass ich mich mehr bewegen musste. Schwarz auf Weiß bzw. Weiß auf Türkis war es zu sehen – ich bewege mich eindeutig zu wenig. Und diese Erkenntnis hätte ich ohne die Sportuhr für mein Handgelenk in der Deutlichkeit niemals gehabt. Ich wusste natürlich vorher, dass ich mich mehr bewegen müsste – dass es aber so wenig Schritte sind, hätte ich nicht gedacht.

Daher kann ich sagen, dass solch ein Fitnesstracker definitiv auch für den Alltag sinnvoll ist. Es ist eine Motivation zu sehen, dass man noch ein paar Schritte zurücklegen sollte.
Nur manchmal stört mich das sehr sportliche und markante Design meines Polar A360. Wer daher etwas schlichteres mag, sollte sich mal die Fossil Q Smartwach anschauen. Die sieht richtig hübsch aus. Auch ich liebäugle mit dieser Uhr für den Alltag. Ansonsten gerne mal auf Valmano umschauen – dort gibt es tolle Fitnessuhren für jeden Anspruch und Bedarf. 🙂

Fitnesstracker beim Abnehmen – bringt es was?

Beim Abnehmen ist es wichtig zu wissen, wie hoch der Kalorienverbrauch liegt. Natürlich gibt es hierfür auch einige Rechner im Internet, aber das Ergebnis ist natürlich ungenau. Eine Fitnessuhr berechnet den Verbrauch sicherlich auch nicht zu 100% exakt, aber meiner Meinung nach schon korrekter.

Meine Fitnessuhr trackt meine Schritte und rechnet die Bewegung zu meinem Grundumsatz hinzu. Am Ende des Tages kann ich daher ungefähr meinen Gesamtumsatz sehen und daraus einige Schlüsse ziehen.
An aktiven Tagen ist mein Verbrauch natürlich deutlich höher, was bedeuten würde, ich könnte auch mehr essen. Mittels der getrackten Lebensmittel kann ich am Abend ebenfalls sehen, wie hoch mein Defizit war.

Aber eine Sache ist viel wichtiger:
Befinde ich mich in der Prüfungsphase und sitze sehr viel am Schreibtisch, ist mein Kalorienverbrauch deutlich geringer. Würde ich an solchen Tagen “normal” essen, wäre ich gar nicht mehr im Defizit. Daher weiß ich jetzt, dass ich im Prüfungszeitraum meine Kalorienzufuhr etwas herunterschrauben muss, um auch weiterhin ein Defizit zu haben.

Denn am Anfang schob ich die nicht vorhandene Abnahme auf den Stress. Aber ich aß einfach “zu viel” und hatte dadurch kein Defizit mehr. An normalen Tagen wäre das Defizit natürlich vorhanden gewesen, aber wer nur sitzt, verbraucht natürlich kaum Kalorien. Das lässt sich im Prüfungszeitraum leider auch nicht immer vermeiden.

Also: Um den eigenen Kalorienverbrauch etwas genauer zu bestimmen, sind solche Fitnesstracker ideal. Ebenso zeigen diese Uhren auf, wie der Verbrauch im normalen Alltag, an Sporttagen oder z.B. in den Lernphasen aussieht. Dadurch kann man die für sich angemessenen Schlüsse ziehen und die Ernährung anpassen. Nur bedenken sollte man, dass auch diese Angaben auf den Uhren nicht zu 100% stimmen. 🙂

Ich möchte meine Fitnessuhr nicht mehr missen. Sie motiviert mich im Alltag und hilft mir auch beim Abnehmen. Sie zeigt mir, dass ich mich doch nochmal zu einem Spaziergang aufraffen sollte und gibt Aufschlüsse über meinen Kalorienverbrauch.

Nutzt Ihr Fitnesstracker?

The following two tabs change content below.

winzieee

Anna-Christin ist absolut vernarrt in Nagellacke und interessiert sich beautymäßig sonst noch für alles, was sie anspricht und -springt. Derzeit ist sie noch brave Studentin, nutzt aber jede freie Zeit, um die Nägel hübsch zu lackieren. Außerdem liebt sie gutes Essen und hat eine Schwäche für Süßes.

Latest posts by winzieee (see all)

0 Comments
Vorheriger Post
Nächster Post