DIY: Kaffee-Peeling selber machen - einfache Anleitung

DIY: Kaffee-Peeling selber machen

Kaffee-Peeling selber machen? Früher dachte ich, dass das ein riesiger Aufwand sei. Deshalb griff ich oft zur gemütlichen Variante und kaufte mein Peeling in der Drogerie. Zwar kaufe ich auch weiterhin gerne Peelings in der Drogerie, aber ein selbstgemachtes Peeling hat seine ganz eigenen Vorteile – und ist im Handumdrehen einsatzbereit.

Kaffee-Peeling selber zu machen, lag für mich sozusagen auf der Hand. Denn mein Freund und ich trinken recht viel Kaffee. Und anstatt den Kaffeesatz einfach zu entsorgen, kann man ihn wunderbar für ein selbstgemachtes Peeling verwenden.

Kaffee-Peeling selber machen

Zum Kaffee-Peeling selber machen benötigt Ihr lediglich zwei Zutaten. Und die Zutaten für ein selbstgemachtes Kaffee-Peeling habe ich auch immer im Haus – Ihr bestimmt auch.

Da ich eine recht empfindliche Haut habe, ist das leicht grobe Kaffee-Peeling ein perfektes Peeling für mich. Es ist nicht zu grob, aber dennoch entfernt es sanft abgestorbene Hautschüppchen. Durch das Hinzugeben von Öl pflegt das selbstgemachte Peeling zusätzlich die Haut.

Kaffee-Peeling selber machen

Zum Kaffee-Peeling selber machen wird benötigt:

  • Kaffeesatz von koffeinhaltigem Kaffee (oder Kaffeepulver)
  • 1 EL Öl (z.B. Kokosöl, Olivenöl oder Jojobaöl)





Entweder Ihr verwendet den Kaffeesatz des frisch aufgebrühten Kaffees oder macht den Kaffeesatz schnell selbst: Dafür nehmt Ihr etwa 5 Teelöffel Kaffeepulver und übergießt dieses mit heißem Wasser. 5 Minuten ziehen lassen und anschließend das Wasser wieder abgießen. Wenn Ihr keine Kaffeetrinker seid, bietet sich natürlich die zweite Alternative an. Bei mir fällt praktischerweise genug Kaffeesatz an.

 

Bei der benötigten Menge für das selbstgemachte Kaffee-Peeling müsst Ihr ein wenig herumprobieren. Möchte ich nur ein Peeling für das Gesicht machen, reicht natürlich eine kleine Menge aus. Für den ganzen Körper benötige ich aber natürlich ein wenig mehr. Probiert ein wenig aus, so findet Ihr schnell die richtige Menge für das Peeling.

Kaffee-Peeling selber machen

Nehmt den frischen Kaffeesatz und vermengt diesen mit der gewünschten Menge Öl. Nehmt Ihr wie ich Kokosöl, dann dieses kurz in der Mikrowelle erwärmen. Dafür gebe ich einen Esslöffel Kokosöl in eine Schale und stelle sie für 30 Sekunden in die Mikrowelle. Anschließend den Kaffeesatz untermengen und fertig ist das selbstgemachte Kaffee-Peeling.

Das Peeling leicht auf dem Körper (oder im Gesicht) einmassieren, so werden abgestorbene Hautschüppchen entfernt. Das Öl pflegt die Haut zusätzlich und ist gerade im Winter wirklich angenehm. Ich lasse das Peeling anschließend noch für 5 Minuten auf der Haut und entferne das Peeling dann vorsichtig (über dem Waschbecken!) mit einem nassen Waschlappen.

Warum Kaffee-Peeling?

Das im Kaffee enthaltene Koffein fördert die Durchblutung der Haut. Die Haut wirkt dadurch strahlender und auch frischer. Die feinen Körnchen vom Kaffeesatz entfernen sanft abgestorbene Hautschüppchen, während das zugegebene Öl die Haut pflegt. Ein perfekter Allrounder und wirklich schnell gemacht. Und ich freue mich, wenn ich zumindest einen Teil vom Kaffeesatz verwenden kann. Hier wird nämlich wirklich viel Kaffee getrunken. 😉

The following two tabs change content below.

winzieee

Anna-Christin ist absolut vernarrt in Nagellacke und interessiert sich beautymäßig sonst noch für alles, was sie anspricht und -springt. Derzeit ist sie noch brave Studentin, nutzt aber jede freie Zeit, um die Nägel hübsch zu lackieren. Außerdem liebt sie gutes Essen und hat eine Schwäche für Süßes.

Latest posts by winzieee (see all)

0 Comments
Vorheriger Post
Nächster Post