Impressionen aus Berlin

Anfang des Monats war ich ja bei Sony in Berlin. Mitgebracht habe ich nicht nur den neuen Sony Walkman Z1000 sondern auch einige Impressionen. Viel Zeit hatte ich ja nicht in Berlin, trotzdem bin ich ein paar Plätze abgelaufen. Als ich wieder zu Hause war, taten mir auch ganz schön die Füße weh.

Noch kurz zur Info:
Am Nachmittag erreichte ich Berlin und bin direkt zu Sony. Eigentlich wollte ich vorher noch im Hotel einchecken, mich kurz frisch machen und das Gepäck loswerden. Pustekuchen, ich hatte die Rechnung ohne die Deutsche Bahn gemacht. Über eine Stunde Verspätung, also ging ich direkt zu Sony – schwer bepackt (typisch Frau).

Im Sony Center angekommen, wurde ich sehr freundlich empfangen. Mit dem Fahrstuhl ging es erstmal nach ganz oben – damit wir Bilder machen konnten (was ich wirklich sehr nett fand). Dann noch wieder eine Etage tiefer und noch ein paar Bilder geschossen.

Nachdem ich mit den zwei anderen Produkttestern eine tolle Vorführung des Walkmans erhielt, ging ich dann auch endlich in das Hotel. Das Hotel war zum Glück relativ nah gelegen, zwei S-Bahn Stationen vom Potsdamer Platz enfernt. Von der S-Bahn Station noch ein paar Minuten zu Fuß und schon war ich im Hotel. Ein wirklich schönes Hotel, welches von außen sehr unscheinbar wirkt. Also schnell Gepäck abwerfen, kurz frisch machen und wieder zurück zum Potsdamer Platz.

Viel Zeit blieb mir nicht mehr für den Tag, also ging ich hauptsächlich auf Nahrungssuche. Fündig wurde ich in einem großen Einkaufszentrm am Potsdamer Platz. Zum Abendbrot gab es dann ein Sub von Subway und als Nachtisch ein Mandarinen-Joghurt.

Im Bett habe ich dann noch den nächsten Tag geplant (mein Zug ging am nächsten Tag gegen 16:00 Uhr): Welche S-Bahn muss ich nehmen, wie komme ich am besten von A nach B usw. Und folgende Fotos sind dabei entstanden:

Anmerkung: Es ist echt uncool, wenn man am Brandenburger Tor steht, Fotos macht und aufeinmal die Speicherkarte nicht mehr funktioniert. Zum Glück konnte ich zu Hause meine Daten von der Speicherkarte noch retten. Aber für den restlichen Tag musste ich natürlich noch eine neue Speicherkarte kaufen, was wirklich ärgerlich war, da meine von Amazon gekaufte am selben Tag bei mir zu Hause eintraf.

Nun aber die Bilder. :)

 

The following two tabs change content below.

winzieee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.