Mein Lieblingsoptiker

Werbung / Sponsored Post

Ich habe Euch ja erzählt, dass meine Augen deutlich schlechter geworden sind und ich eine neue Brille benötige. Ebenso sagte ich, dass ich auch einen Lieblingsoptiker habe, nämlich Apollo.

Von Apollo habe ich mittlerweile zwei normale Brillen mit Sehstärke und auch eine Sonnenbrille in meiner Sehstärke. Der erste Kauf war die Sonnenbrille und der Service war einfach super. Ich wurde gut beraten (und bekam ein Heißgetränk!) und durfte unendlich viele Brillengestelle ausprobieren, ohne dass die Mitarbeiterin von Apollo genervt war. Das finde ich immer super, wenn man sich die Zeit nehmen kann, die man auch wirklich braucht.

Natürlich wurde beim Kauf meiner Sonnenbrille ein neuer Sehtest gemacht und auch da hatten sich meine Augen verschlechtert. Zwar nich sehr stark, aber somit bekam ich direkt die richtige Sehstärke für meine Sonnenbrille. Die Sonnenbrille hält auch noch bis heute und wird im Sommer viel getragen. Und das Beste: Ich hatte nie Probleme mit dem Gestell oder den Gläsern!

Weil der Service bei Apollo so super war, habe ich dort vor etwas über 2 Jahren auch direkt noch zwei neue Brillen gekauft. Das schöne bei Apollo ist nämlich, die haben dort auch eine Young Collection. Nein, eigentlich bin ich aus dem Alter raus, aaaber.. Mir passen leider keine normalgroßen Brillengestelle, da diese viel zu groß für mich sind. Ja, ich bin halt winzig. :)

Und da sich meine Sehstärke nun wieder veränder hat – davon gehe ich jedenfalls aus, werde ich auch wieder zu Apollo gehen, um dort den Sehtest machen zu lassen. Anschließend werde ich mir eine neue Brille aussuchen, denn derzeit lohnt sich dies richtig bei Apollo.
Zum Jubiläum von Apollo gibt es satte 30% auf die gesamte Brille. Klar, dass ich da nicht einfach nur die Gläser an den alten Brillengestellen austauschen lasse, sondern mir direkt eine neue Brille hole. Je nachdem wie teuer die Brillengläser sind, lasse ich diese vielleicht noch zusätzlich an den alten Brillen austauschen. Denn bei mir ist es wie mit den Schuhen, man kann auch nie genug Brillen haben. Ich liebe es, die Brille mehrmals die Woche zu wechseln, je nach Laune oder Outfit.

Natürlich habe ich schon ein bisschen im Schaufenster nach einer schönen Brille Ausschau gehalten und einige Modelle entdeckt, die mir doch sehr zusagen. Hoffentlich passen die dann auch. ;)
Vielleicht, aber nur vielleicht, werde ich mit den 30% Rabatt auch mal eine Designerbrille nehmen. Bisher hatte ich die Eigenmarken von Apollo und bin damit auch mehr als zufrieden. Aber eine Brille von Ray Ban, DKNY, Gucci und Co würden mich vielleicht auch sehr reizen. Aber da muss ich mal schauen, was das Budget hergibt, schließlich braucht die Sonnenbrille auch neue Gläser mit der richtigen Sehstärke.

Das Jubiläumsangebot von Apollo ist derzeit auch nicht zu übersehen. Draußen stehen Aufsteller und im Schaufenster gibt es auch viele Hinweise. Und da die Aktion bis 31.01.2013 gültig ist, können die ganzen Hinweise nicht schaden – so vergisst man es wenigstens nicht.

Für mich heißt es jetzt: Ab zu Apollo und einen Sehtest machen lassen. Danach werde ich mich, wie immer, ausführlich beraten lassen (und vielleicht auch wieder einen Kaffee bekommen) und meinen Kauf hinterher sicherlich nicht bereuen!

Habt Ihr auch einen Lieblingsoptiker, bei dem Ihr Euch immer wohlfühlt?

sponsored

 

The following two tabs change content below.

winzieee

Ein Kommentar zu “Mein Lieblingsoptiker”

  1. Jup, den habe ich!
    Und ich bereue es zutiefst, nur wegen des Preises letztes Jahr zu einem anderen Optiker gegangen zu sein, bei dem NICHTS geklappt hat. Insgesamt waren wir 3x zum Abholen da. Beim ersten Mal hatten sie die Gläser falsch herum montiert (aber in der richtigen Stärke!!), beim zweiten Mal hatten sie das Glas zerkratzt, woraufhin das Repariert wurde und mir versprochen wurde, sie würden sich eine Entschuldigung einfallen lassen. Als ich dann zum dritten Mal hin bin, passten die Stegplättchen nicht und von einer Entschuldigung war weit und breit nichts zu sehen. Ich sagte ihnen, ich würde mir den Schmarrn jetzt selbst richten, sehen würden die mich nie wieder.

    In Zukunft geh ich wieder zu meinem “alten” Optiker, da sind zwar die Brillen teurer, allerdings ist die Beratung top, die Leute dort superfreundlich und es gab bisher noch nie Probleme, im Gegenteil. Als mir mein Vater vor ein paar Jahren mal mit dem Traktor über die Brille gefahren ist (meine Schuld^^), haben die die Brille anstandslos repariert, ohne das es mich einen Cnet gekostet hat. Und das, obwohl ich keine Versicherung hatte, der ganze Rahmen verbogen war, ein Glas kaputt und das zweite verkratzt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.