Mein erstes Mal: Lush

Als ich Anfang November zum Jacobs Barista Seminar in Berlin war, hatten mein Freund und ich den Freitagabend zur freien Verfügung. Dieser wurde natürlich genutzt, um ein bisschen was von Berlin zu sehen. Wir entschieden uns, die Geschäfte am Hackeschen Markt anzusehen. Schließlich gibt es dort auch die schönen Höfe mit vielen kleinen Läden. Gekauft wurde dort nichts, aber als wir aus den Höfen wieder raus sind, entdeckte ich einen Lush Shop. Ganz aufgeregt und voller Vorfreude schleppte ich meinen Liebsten in den Lush Shop. Schließlich hatte ich noch nie ein Produkt von Lush besessen oder war in solch einem Shop. Aber da ich in letzter Zeit viel von der Pfötchen-Seife gelesen habe, wollte ich diese unbedingt haben.. :)
Als wir den Laden betraten, stieg uns direkt eine ziemlich Wolke von verschiedenen Düften in die Nase. Am Anfang war dies etwas unangenehm, aber man gewöhnte sich schnell daran.

Im Shop selbst stand ich kurz etwas hilflos herum, weil ich von den vielen Farben und Düften überwältigt war. Aber dann schnupperte ich etwas an den einzelnen Produkten und war doch sehr angetan. Auch wenn manche Sachen doch sehr teuer waren. :)
Nach kurzer Zeit kam dann auch eine Mitarbeiterin von Lush und stellte mir die Produkte von Lush genauer vor. Und eigentlich mag ich es nicht, wenn mich eine Verkäuferin berät, denn oft entsteht dann ein Kaufzwang. Bei Lush war dies aber ganz anders. Die Mitarbeiterin war super nett und erklärte alles sehr genau. Zudem konnte ich manche Produkte direkt ausprobieren und mich so von der Wirkung und Qualität überzeugen.

Hätte ich eine Badewanne, wären die ganzen Badesachen sicherlich mit nach Hause gekommen.. Aber nein, ich habe keine Badewanne. Also blieb es für mich bei der super süßen Pfötchenseife von Lush.

Ich liebe den Duft und das Aussehen der Seife. Damit ich auch noch lange etwas von der Seife habe, versuche ich nur die untere Seite zu verwenden. :) Zusätzlich verströmt die Pfötchenseife einen wunderbaren Duft in meinem Badezimmer. Gekostet hat mich die Seife 5,95€.

Doch auch mein Freund kam nicht zu kurz. Da die Mitarbeiterin viel Geduld mit uns hatte, fragte mein Freund noch, ob es von Lush vielleicht ein schönes Peeling für das Gesicht geben würde. Und siehe da, natürlich gibt es ein Peeling. Eigentlich wollte uns die Lush Mitarbeiterin erst nur eine Probe mitgeben, damit mein Freund das Peeling ausprobieren kann. Aber er entschied sich dann direkt für ein Produkt in Originalgröße. Und so durfte auch noch das Lush Peeling “Let The Good Times Roll” mit nach Hause kommen.

Das Peeling kostet aber auch stolze 10,95€. Aber da man nicht viel benötigt, dürfte es eine ganze Weile halten.

Zum Schluss bekamen wir noch zwei Proben zum Einkauf dazu.


Für mich gab es den “Skin Drink”, eine reichhaltige Gesichtscreme, da ich ja trockene Haut habe und dazu noch “Ultra Blend”, ein Gesichtsreiniger, der Make-Up entfernt und die Haut pflegt.

Also ich bin vom Lush Shop wirklich begeistert. Die Mitarbeiterin war super nett und hat sich viel Zeit für meinen Freund und mich genommen. Auf meinen Wunschzettel für Weihnachten kommen bestimmt einige Produkte von Lush. :)

Habt Ihr auch Produkte von Lush?

The following two tabs change content below.

winzieee

6 Kommentare zu “Mein erstes Mal: Lush”

  1. Oh das Peeling hört sich interessant an.
    ich habe in meiner Pink Box eine Massage Butter von Lush gehabt, auch mein erstes Produkt der Marke. Und der Dft ist in der Tat echt klasse.
    Ich bin sehr gespannt auf die Massagebutter:-) Vielleicht vestehe ich dann warum alle über diese Marke schwärmen:-)

    Liebe Grüße

    Kira

    1. Das Peeling “Let The Good Times Roll” ist wirklich toll. Durfte es im Lush Shop ausprobieren und die Wirkung war da schon klasse – obwohl die Mitarbeiterin ganz sanft war ^^

      Zu Weihnachten werde ich mir bestimmt BodyButter von Lush wünschen :)

  2. Das ist ja toll <3
    Ich hab bei meinem ersten Einkauf gar keine Probe bekommen =(
    Und das, obwohl ich immerhin 25€ bei Lush gelassen hab…^^
    Aber nett waren sie auch bei mir ;-)

    LG

  3. Ich finde Lush auch total toll und interessant, aber ich habe mir noch nie selbst ein Produkt davon gekauft, da ich immer zu geizig war. *ggg* Aber die Pfötchenseife ist der Hit. :-)

    Das Peeling sieht interessant aus, vor allem mit dem Popcorn darin – da muss man ja aufpassen, dass man es nicht ausversehen mit etwas essbarem verwechselt. ;-)

    LG

  4. Ich habe ja auch die Pfötchenseife direkt vor der dem Verkaufstart direkt bei LUSH Blogger Gewinnspiel gewonnen und bin genauso begeistert wie Du, und ich auf meinem Blog dann auch gleich noch eine Seife verlost habe!
    Ich mag den Geruch sehr gerne und benutze auch so gut es geht nur die untere Seite, sodass man noch erkennen kann, dass es eine Pfote sein soll!
    Ich wünsche Dir viel Spaß mit Deiner Seife!
    LG
    Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.