Meine Nagellackregale

Eine ganze Zeit lang war es hier sehr ruhig, was sicherlich an der Weihnachtszeit lag. Die Feiertage habe ich natürlich in der Heimat bei meiner Familie verbracht und dort wollte ich die Zeit genießen. :)

Kommen wir aber zu einem absoluten Highlight, welches ich zu Weihnachten bekam. Nagellackregale!

Nagellacke in Kommode
Schublade voll!

Meine Nagellacksammlung ist mittlerweile doch recht groß und die Schublade in meiner MALM-Kommode war nun voll. Also musste eine neue Lösung her. Zumal in der Schublade viele Schätzchen in Vergessenheit geraten sind.
Ich gab als Weihnachtswunsch beim Vater meines Freundes Nagellackregale in Auftrag – natürlich direkt 3 Stück. :)


An Weihnachten konnte ich dann eines der Regale schon auspacken und durfte, bevor diese komplett fertiggestellt wurden, noch Wünsche bezüglich des Aufbaus äußern. Kurz vor der Abreise wurden sie fertig und direkt am nächsten Tag zu Hause wurden sie von meinem Freund an die Wand gebracht. Jetzt kann ich jeden Tag vor meinen ganzen Nagellacken stehen und mich daran erfreuen. Auch wenn ich im Bett liege, habe ich einen perfekten Blick auf die Regale. Einfach ein Traum!
Bevor ich weiter herumrede, hier die Fotos zu den Regalen:

Nummer eins:

Nagellackregal 3

Nummer zwei:

Nagellackregal 2

Nummer drei:

Nagellackregal 1

Und so hängen sie alle zusammen an der Wand:

Nagellackregale

Beim Einräumen der Regale wurde mir erstmal bewusst, wie viele Nagellacke es wirklich sind. Puh! Einige habe ich nun schon aussortiert, aber es ist wirklich schwer sich von Nagellack zu trennen. Aber einige werden sicherlich noch aussortiert. Schließlich brauche ich Platz für neue Nagellacke. :)

Wie gefallen Euch diese Nagellackregale?

The following two tabs change content below.

winzieee

Anna-Christin ist absolut vernarrt in Nagellacke und interessiert sich beautymäßig sonst noch für alles, was sie anspricht und -springt. Derzeit ist sie noch brave Studentin, nutzt aber jede freie Zeit, um die Nägel hübsch zu lackieren. Außerdem liebt sie gutes Essen und hat eine Schwäche für Süßes.

4 Comments on “Meine Nagellackregale”

  1. Beim ersten Anblick deiner Nagellacke dachte ich erstmal “Wow”! Find ich Klasse. Die Regale find ich super, so hast du, wie beschrieben, immer alles schön sortiert vor dir und musst nicht in einer Schublade kramen. Ich finde es schön anzusehen ;)
    Da ich mir die Nägel jeden Monat machen lasse, brauche ich so eine Sammlung “glücklicherweise” nicht… denn ich wüsste gar nicht wohin *gg*
    Liebe Grüße
    Gianna

  2. Na das nenne ich mal nen tollen Schwiegerpapa :-)

    Mein Mann, als ehemaliger Schreiner, könnte solche Regale mit links bauen, aber er weigert sich leider bislang, Er hat Angst, dass es dann noch mehr Nagellacke werden *ggg*

  3. Hi Winzieee,

    haha, toll! Ich habe meine bisher auch in solchen Boxen verstaut, in denen Du sie zuvor aufbewahrt hast. Bei mir sind es 4 Boxen, in denen die Lacke nach ihren Farbrichtungen sortiert sind.
    Ich habe auch immer schon an solche Regale gedacht, es sieht einfach toll aus. Wegen des Einstaubens und Putzens werde ich jedoch eher bei meinen “Kramboxen” mit Deckel bleiben.

    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße von Marion.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *