Glossybox im Oktober

Werbung / Produktsponsoring

Auch ich habe nun meine erste Glossybox erhalten, denn ich möchte ja mitreden können. Am Ende vom Bericht findet Ihr noch den Hinweis auf ein Gewinnspiel von Glossybox – aber erst meinen Bericht lesen!
Da dies der erste Glossybox Bericht von mir ist, erzähle ich Euch erst was die Glossybox überhaupt ist.

Was ist die Glossybox?
Jeden Monat bekommt man 5 Luxus-Probiermuster von High-end-Labels und Trendmarken nach Hause geschickt. Doch es sind auch Originalgrößen im Paket enthalten. Was für Produkte erwarten mich also? Es können Parfüms, Cremes, Make-up, Lotionen und andere Pflege- und Beautyprodukte sein. Dazu erhält man noch wichtige Produktinformationen, Anwendungshinweise und natürlich auch Tipps & Tricks rund um Kosmetik.

Die Glossybox kostet 10,00€ pro Monat und kann bis 14 Tage vor der nächten Lieferung gekündigt werden. Der Versand ist in den 10€ schon enthalten.
Bezahlen könnt Ihr per Kreditkarte oder Lastschrift.

Die Oktober Glossybox 
Schön in Halloween-Farben gehalten. Gefällt mir!
Was war enthalten? 
Alle Produkte zusammen.
1. Produkt: A-Derma Lippenbalsam (Originalgröße)

Reichhaltige SOS-Pflege, die Sie strapazierte oder trockene Lippen vergessen lässt. Gerade jetzt im Herbst zaubert Ihnen dieser optimal zu dosierende Balsam ein Lächeln ins Gesicht, weil er ohne Konservierungs-, Farb- und Duftstoffe auskommt und zudem hypoallergen ist.

Das Produkt finde ich echt super, gerade für die kalte Jahreszeit. Denn mit trockenen Lippen hat wohl fast jeder zu kämpfen, wenn es draußen wieder kälter wird. Der Lippenbalsam lässt sich sehr leicht auftragen und ist geschmacksneutral. Meine Lippen fühlten sich schon nach kurzer Zeit viel weicher an. Dieser Lippenbalsam wird mich bestimmt gut durch den Winter bringen. Trockene und kaputte Lippen haben jetzt keine Chance mehr. Ein tolles Produkt!
Kostenpunkt: 7,90€ für 15ml

2. Produkt: ALŌ Allure (Mangostan, Mango) / Enrich (Granatapfel, Moosbere) (Originalgröße)

Das völlig neue Gesundheits-Kraftpaket mit echter Aloe Vera, Aloe Vera Saft und Blattmark. ALŌ Drinks werden ohne künstliche Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe hergestellt, vitalisieren Körper und Geist und sorgen für Schöhnheit von innen.

Was man auf dem ersten Bild vom Produkt nicht sieht: Da sind Stückchen drin! Auf dem Bild rechts erkennt man diese gut. Sieht super ekelig aus und macht auch nicht wirklich Lust es zu trinken.
Natürlich habe ich es für Euch probiert: Der Geruch ist leicht süßlich, sehr lecker. Aber der Blick geht natürlich immer auf die Stückchen und irgendwie mochte ich es doch nicht probieren. Es ist schon ungewohnt, in seinem Getränk was zu haben, was man kauen muss. Okay, aber trotzdem Augen zu und durch. Zuerst kommt ein richtig leckerer und süßer Geschmack vom Saft und dann ein paar Stückchen. Die sind etwas “schleimig” und “glibbrig” und vorsichtig kaute ich darauf rum. Schmeckt. Ungewohnt, aber es schmeckt. Obwohl es doch etwas süß ist, hat es nur 25kcal je 100ml und enthält keinen Zuckerzusatz. Wem ALŌ mal über den Weg läuft – unbedingt mal probieren!
Kostenpunkt: 2,50€ für 500ml

3. Produkt: Kaloderma Age Balance Tagespflege (5ml)

Der exklusive Intensiv-Zellschutz-Komplex dieser Creme wirkt der Hautalterung aktiv und effektiv entgegen. Ein ausgewogenes UVA/UVB-Filtersystem schützt die Haut zusätzlich und sorgt für einen strahlenden Teint.

Die Creme riecht angenehm erfrischend. Der Geruch hält auch noch einige Zeit an. Was mir besonders auffiel, die Kaloderma Tagespflege ist sehr ergiebig. Man benötigt wirklich nicht viel davon. Ich werde die Creme mal ein paar Tage verwenden und schauen, was passiert. Bei 5ml kann man sich natürlich nicht wirklich ein richtiges Bild machen.
Kostenpunkt: 14,99 für 50ml

4. Produkt: Misslyn Sweet Lips (Originalgröße)

Mit pflegendem Sheaöl und schimmernden Partikeln sorgt der hochglänzende Lip Gloss “Sweet Lips” für zarte, volle Lippen. Aufgrund des speziellen Applikators ist ein üerfektes Auftragen garantiert.

Da hatte ich wohl richtiges Glück, denn der Farbton sagt mir zu. Nicht zu intensiv und eigentlich auch perfekt für die kommende Jahreszeit. Auch für den Alltag ist die Farbe super. Der Lip Gloss riecht leicht fruchtig und ist somit auch angenehm zu tragen. Die Konsistenz ist sehr cremig, lässt sich dadurch aber gut auftragen. Der A-Derma Lippenbalsam und dieser Lip Gloss von Misslyn ergänzen sich meiner Meinung nach super.
Kostenpunkt: 4,95€ für 8ml

5. Produkt: Moroccanoil Oil Treatment (10ml)

Ein Segen für überbeanspruchtes Haar ist diese innovative Ölpflegebehandlung. Sie regeneriert Schäden im Haar, die durch Inhaltsstoffe aus Shampoos und Colorationen, aber auch Hitze und Umwelteinflüsse entstanden sind. Antioxidantien, Vitamine sowie Proteine sind der Schlüssel der speziellen Rezeptur.

Mit diesem Produkt kann ich leider gar nichts anfangen. Mein Haar glänzt sowieso schon und benötigt dieses Öl nicht. Trotzdem habe ich es nach dem Duschen mal im nassen Haar verteilt und meine Haare wie gewohnt gestylt. Meine Haare wirkten danach eher etwas fettig, nicht stark, sah aber auch nicht toll aus. Außer dem “Fettglanz” vom Öl konnte ich keinen weiteren Glanz feststellen.
Die Konsistenz vom Öl ist sehr dickflüssig, wodurch es nicht sehr ergiebig ist. Aber der Duft ist angenehm. :)
Wer allerdings sehr “trockenes” Haar hat, der könnte dieses Produkt mal probieren.
Kostenpunkt: 45,00€ für 100ml

Bis auf das Öl fand ich alle Produkte toll. Die Experten von Glossybox haben sich viele Gedanken gemacht, wie man die kalte Jahreszeit gepflegt übersteht.

So, das waren die Produkte. Aber in der Glossybox befand sich auch ein toller Beauty-Tipp!
Schön im Halloween-Style eine Karte mit einem Rezept für eine Glossybox Beauty Kürbismaske.
Wer sich und seiner Haut was Gutes tun möchte, der kann sich mit dem folgenden Rezept eine tolle Maske anrühren:

Kürbismaske – zum Vergrößeren anklicken!
Gewinnspiel bei Glossybox

PR-Sample

 

The following two tabs change content below.

winzieee

4 Kommentare zu “Glossybox im Oktober”

  1. >Hallo, das Moroccanoil ist wirklich toll. Du musst es aber geringer dosieren. Meine Haare werden davon nicht fettig. Gib dem Öl noch eine Chance :) Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.