Brauchen Studenten einen eigenen Drucker?

Werbung / Sponsored Post

Ich bin Studentin. Ich koche gerne. Ich drucke für mein Leben gerne Dinge aus.

Dies bedeutet für meinen Drucker: Hochbetrieb, gerade im Prüfungszeitraum.

Brother Drucker

Seit fast 3 Jahren besitze ich den Brother MFC 5890CN Drucker. Ein schöner Drucker, welcher aber viel Platz wegnimmt, da dieser Drucker ein ziemliches Allround-Talent ist. Scannen, faxen, kopieren und drucken – sogar in A3!
Braucht man dies als Student? Nicht unbedingt, schließlich kann man sich seine Sachen auch im Copyshop der Uni ausdrucken lassen. Skripte und Übungsunterlagen liegen druckfertig im Copyshop bereit. Zu Beginn des Studiums bin ich auch noch fleißig in den Copyshop gegangen und habe dort pro Semester etwa 30 bis 40€ gelassen – nur für die ausgedruckten Unterlagen. Mittlerweile bin ich davon abgekommen, denn es geht wirklich deutlich günstiger.

Das Druckerpapier habe ich mir vor 2 Jahren bestellt. Direkt 20 Pakete à 500 Blatt – die sind heute noch nicht aufgebraucht. Den Drucker gab es zu Weihnachten, denn der alte gab seinen Geist auf und wollte in den Ruhestand. Druckerpatronen kaufe ich nur online und auch nicht die Originalpatronen. Zu teuer und es geht eben auch mit den günstigen. Vorher besaß ich einen Epson-Drucker und kaufte die Patronen Epson T1285 bei guenstigtinte.de. Wer wie ich viel druckt, der achtet dann auch auf den Preis bei den Patronen. Vor der Anschaffung des Brother Druckers wurde auch erstmal geschaut, ob es günstige Alternativen zu den Originalpatronen gab. Erst dann fiel die Entscheidung.
Viele vergessen nämlich, dass die Kosten für die Patronen teilweise sehr hoch sind – wenn man die Originalpatronen nimmt. Da kostet die Originale mal schnell das 5fache oder sogar noch mehr. Da bin ich dann doch zu geizig und der Gang in den Copyshop würde sich dann sogar lohnen. Insofern immer schön im Internet schauen, denn da kann man bei der Tinte ordentlich sparen. :)

Ich benötige pro Jahr max. 2 Patronen jeder Farbe. Dazu zählen dann aber auch wirklich sämtliche Ausdrucke, die ich mache. Uni, Rezepte und sonstige benötigte Ausdrucke. Ein Skript hat zwischen 60 bis 150 Seiten, dazu dann die Übungsunterlagen. Wie gesagt, dafür lasse ich im Copyshop eine Stange Geld. Zu Hause ausdrucken kostet mich dann etwa 25€ pro Jahr. Maximal, mit Papier und Patronen. Zudem bin ich deutlich flexibler mit meinem Brother Gerät. Schnell die Aufzeichnungen einscannen oder kopieren? Kein Problem, dank des Einzugs. Morgens fix die neuen Übungsunterlagen ausdrucken? Klappt.

Mein tolles Brother Gerät wissen auch meine Kommilitonen zu schätzen, denn nicht jeder Student besitzt solch ein „All In One“ Gerät. So kommt hier gerne mal jemand vorbei und muss etwas faxen, kopieren oder schnell einscannen. Selbst die Handouts für Vorträge oder Unterlagen für Gruppenarbeiten drucke ich fix und kostengünstig aus.

Benötige ich dennoch mal einige Seite aus einem Buch eingescannt, dann bietet meine Unibibo einen sehr guten Scanner. Dort kann ich ein Buch sehr schnell scannen, als .pdf speichern und zu Hause die benötigen Seiten ausdrucken.
So schnell wie das Teil scannt kann man gar nicht schauen. :D

Buchscanner

Brauchen Studenten also einen Drucker? Ich finde ja. Mittlerweile gibt es alle Skripte online verfügbar und man kann sie sich selbst ausdrucken und muss keine 5€ für ein Skript bezahlen. Zudem ist es einfach angenehm, wenn man mal fix was ausdrucken möchte und durch günstige Patronen auch noch sparen kann. Gerade im Prüfungszeitraum weiß ich meinen eigenen Drucker zu schätzen, da ich für das Lernen gerne andere Quellen aus dem Internet nutze und diese zum Lernen dann gerne vor mir liegen habe.
Dazu kommt, dass ich viel koche und immer wieder Rezepte ausdrucke, für das Abschreiben bin ich einfach zu faul. ;)

Besitzt Ihr einen eigenen Drucker zu Hause?
sponsored

The following two tabs change content below.

winzieee

Anna-Christin ist absolut vernarrt in Nagellacke und interessiert sich beautymäßig sonst noch für alles, was sie anspricht und -springt. Derzeit ist sie noch brave Studentin, nutzt aber jede freie Zeit, um die Nägel hübsch zu lackieren. Außerdem liebt sie gutes Essen und hat eine Schwäche für Süßes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.