Meine Handpflege im Herbst und Winter

Werbung / Produktsponsoring

Nachdem ich Euch vor kurzem meine Lippenpflege im Herbst und Winter vorgestellt habe, möchte ich Euch heute meine Handpflege für die kalte Jahreszeit zeigen.
Ich habe wirklich sehr mit trockenen und rissigen Händen zu kämpfen und die Handpflege ist für mich im Herbst und Winter wirklich sehr wichtig. Jetzt wo die Temperaturen unter den Gefrierpunkt fallen, schmerzen einige Stellen bereits an den Händen. Die Haut ist trocken, rissig und es haben sich dank meiner Neurodermitis auch schon einige kaputte Stellen gebildet. Ich kann gar nicht so viel cremen, wie ich eigentlich müsste.

Handpflege Herbst Winter

Aber mit diesen 4 Handcremes bin ich bisher sehr gut aufgestellt und kann die Probleme so gut es geht eindämmen.

Kneipp Sekunden Handcreme

Kneipp Sekunden Handcreme

Die Sekunden Handcreme von Kneipp bekam ich erst Anfang des Monats in meiner Beautypress News Box und möchte sie drei Wochen später schon nicht mehr missen. Die Creme hält, was sie verspricht: Innerhalb kürzester Zeit ist diese Handcreme eingezogen. Kein langes Warten mehr oder alles mit der Handcreme beschmieren. Nach etwa 30 Sekunden ist die Creme bei mir vollständig eingezogen und hinterlässt kein klebriges Gefühl.
Was sicherlich auch dem schnellen Einziehen zu Lasten fällt: die Creme ist nicht wirklich reichhaltig. Die Pflege ist absolut ausreichend für normale Haut. Ich nutze die Kneipp Sekunden Handcreme sehr gerne zwischendurch und wenn es mal wieder schnell gehen muss. Eben, da sie so wunderbar schnell einzieht. Und erstmal reicht die Pflege auch aus, die Haut schreit aber nach einiger Zeit wieder nach Pflege. :)
Die Sekunden Handcreme von Kneipp ist sehr ergiebig und man benötigt recht wenig vom Produkt. Bei zu viel Creme zieht das Produkt auch nicht mehr so schnell ein.
Der Duft von Zitrone ist sehr dominant, was ich persönlich sehr gerne mag. Mein Freund hingegen mag den Duft überhaupt.
75ml haben eine UVP von 2,99€ und daher bekommt diese Creme von mir eine absolute Kaufempfehlung. Wenn meine leer ist, werde ich definitiv Nachschub holen.

M.Asam Vino Gold Handcreme

MAsam Vino Gold Handcreme

M.Asam ist mir in diesem Jahr auf dem Beautypress und Yupik Event begegnet. Ich glaube, in beiden Goodiebags war jeweils die Vino Gold Handcreme enthalten. Den Duft der M.Asam Handcreme würde ich als etwas “altbacken” bezeichnen – dennoch absolut nicht unangenehm. Der Duft ist nur nicht mein Favorit. Bei einer Handcreme ist aber die Pflegewirkung für mich am wichtigsten und es reicht mir, wenn ich den Duft nicht unangenehm finde. :)
Auch diese Handcreme von M.Asam zieht schnell ein und hinterlässt kein klebriges Gefühl auf der Haut. Ich selbst nutze diese Handcreme zum Beispiel gerne am Abend auf dem Sofa oder einfach mal zwischendurch.
Ein Nachkaufprodukt wäre es für mich aber eher weniger, da der Preis doch recht hoch ist und dafür sollte dann auch der Duft komplett zusagen. :)
100ml kosten etwa 16,75€.

Primavera Regenerierende Handcreme mit Lavendel und Vanille

Primavera Regenerierende Handcreme

Auf dem Beautypress Event im Oktober war auch Primavera vertreten. In meiner Goodiebag fand ich passenderweise eine Handcreme für die kalte Jahreszeit. Anfangs war ich etwas skeptisch, da ich den Geruch von Lavendel eher weniger mag. Aber bei der Primavera Handcreme ist der Duft sehr angenehm und zusammen mit der Vanille eine tolle Kombination.
Die Handcreme von Primavera nutze ich gerne unterwegs und habe sie daher in meinem Rucksack. Wenn ich also zur Uni gehe, dann begleitet mich diese Creme. Auch diese Handcreme zieht verhältnismäßig zügig ein – man merkt aber, dass sie deutlich reichhaltiger als die Sekunden Handcreme von Kneipp ist. Daher muss man aber auch ein wenig länger warten, bis die Creme vollständig eingezogen ist. Es bleibt anschließend der angenehme Duft nach Lavendel & Vanille – ein klebriges Gefühl gibt es auch hier nicht.
50ml haben eine UVP von 10,00€ und ich finde, dass diese Handcreme sich wunderbar unter dem Weihnachtsbaum als Geschenk macht.

Eau Thermale Avène Cold Cream Handcreme

Avene Cold Cream Handcreme

Die Cold Cream Handcreme von Avène – mein absoluter Retter. Wenn die Hände wieder richtig rissig, trocken und teilweise auch kaputt sind – dann ist die Cold Cream Handcreme meine Rettung.
Diese Handcreme von Avène ist speziell für trockene & kaputte Hände und daher sehr reichhaltig. Also ich meine damit wirklich reichhaltig! Dennoch liegt die Handcreme nicht auf der Haut oder hinterlässt einen schmierigen Film. Nein, diese Creme pflegt die Hände absolut perfekt. Einziger Nachteil: Die Handcreme zieht nicht ganz so schnell ein. Daher nutze ich die Avène Cold Cream Handcreme am liebsten in Kombination mit Baumwollhandschuhen. Heißt, ich trage die Creme großzügig auf und schlüpfe anschließend mit den Händen in Baumwollhandschuhe (z.B. bei dm erhältlich). So gehe ich dann ins Bett und am nächsten Morgen habe ich ganz zarte Hände. :)
50ml haben eine UVP 5,90€ und ich empfehle diese Creme jedem, der mit trockenen und kaputten Händen zu kämpfen hat. Für mich ist diese Handcreme eine große Bereicherung und ich habe mir bereits ein Backup gekauft.

Werbung
Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt

 

The following two tabs change content below.

winzieee

2 Kommentare zu “Meine Handpflege im Herbst und Winter”

  1. Hast du es schon mal mit Urea versucht? Gerade bei Neurodermitis wirken die Produkte meist Wunder. Den teuren Produkten von Eucerin steht die Variante von Aldi nichts nach. Die Handcreme ist glaube ich sogar im Standardsortiment. Bei besonders schlimmen Fällen ist mein Geheimtipp auch die Fußcreme, die ist noch reichhaltiger und damit nochmal pflegender. Ist auf jeden Fall einen Versuch wert, wenn du mit rissigen Händen zu kämpfen hast!

    1. Danke für deinen Tipp!
      Mit Urea habe ich es in der Tat bereits probiert – aber an den Händen wirkt es leider nicht so. Am Körper ist Urea super, nur die Hände wollen die schöne Pflege nicht annehmen. Wobei ich mal die Variante von Aldi ausprobieren werde, ich habe ja nichts zu verlieren. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.