Warum Instagram mich etwas nervt

Instagram kann manchmal wirklich nervig sein. Doch eigentlich liegt es nicht an der App, sondern an ein paar wenigen Instagram-Usern. Denn in letzter Zeit scheinen einige richtig nervige Verhaltensweisen in Mode gekommen zu sein.

Ich bin neugierig. Deshalb nutze ich eine Statistik-App. Und die zeigt mir an, wer mir neu folgt und wer wieder entfolgt. Das finde ich persönlich sehr praktisch und kann somit gerade User aus der folgenden ersten Kategorie sehr schnell “entlarven”. Auch wenn es mich manchmal traurig macht, wenn ich sehe, dass mir jemand entfolgt, den ich persönlich kenne. Aber die Neugierde ist eben doch zu groß. ;)

Folgen-Entfolgen-Folgen-Entfolgen

Der absolute Klassiker bei einigen Instagram-Nutzern. Sie folgen einem Profil um es dann kurze Zeit später wieder zu entfolgen. Im ersten Moment freut man sich, dass Person X oder Unternehmen Y einem folgt. Schließlich folgt man der Person X vielleicht selbst schon oder findet Unternehmen Y wirklich klasse. Man fühlt sich geehrt.
Doch kurze Zeit später entfolgen einem diese Leute plötzlich wieder. Hmpf! Okay, liegt wohl an mir. Vielleicht mochten sie meine Posts nicht. Schade. Das kann passieren und ist absolut in Ordnung.
Wenn dieselben Leute mir dann ein par Tage später aber wieder folgen und kurze Zeit später auch wieder entfolgen, dann ist das einfach nur eine Masche. Was soll das bringen? Keine Ahnung. Aber ich weiß, was ich in solchen Fällen mache:

Nach 2 Runden Folgen-Entfolgen ziehe ich den Stecker und blockiere den Account. Das juckt die Person oder das Unternehmen vermutlich sowieso nicht – aber ich habe endlich meine Ruhe.

Und die Leute haben ihre Ruhe vor mir. Denn ich habe wegen solcher Spielchen auch schon auf den Einkauf in einem Onlineshop verzichtet. Da wollte ich mir Dufttarts kaufen und fand einen Anbieter. Dann fiel mir aber auf, dass dieses Unternehmen sehr lange das Spiel Folgen-Entfolgen betrieb. Deshalb habe ich auf den Einkauf dort verzichtet. Sorrynotsorry.

Sinnlose Kommentare

AH! Ich weiß gar nicht, ob mir das Folgen-Entfolgen mehr auf den Geist geht oder völlig sinnlose Kommentare von anderen. Nicht in den falschen Hals bekommen: Ich freue mich sehr über Kommentare von anderen auf Instagram. Sind diese aber völlig ohne Zusammenhang zum Foto, dann ärgert es mich. Wünscht mir zum Beispiel ein deutscher Blogger am Abend einen “schönen Tag”, dann werde ich stutzig. Ebenso finde ich es komisch, wenn deutsche Blogger auf Englisch kommentieren.


Kommentiert wer anderes unter allen Fotos immer nur ein Herzchen, mache ich mir auch so meine Gedanken.
Dieses Spiel habe ich auch schon bei Unternehmen gesehen. Wenn deutsche Unternehmen ebenfalls sinnlose Kommentare (am liebsten auf Englisch) abgeben, nervt es einfach nur. Bei E-Mails nennt man das Spam. Und bei Instagram ist es nicht anders.
Denn sie können ja auch anders: Bei sehr großen Accounts schaffen diese Leute es nämlich tatsächlich, sinnvolle Kommentare abzugeben!

Kein Like, aber Kommentar?

Auch eine Sache, die mich nachdenklich macht. Menschen kommentieren, wie toll sie das Foto oder etwas darauf finden – aber sie hinterlassen kein Like für das Foto?
Da frage ich mich irgendwie: warum?
Mal kommt es natürlich vor, dass dieses fiese Instagram ein Like nicht übernimmt. Aber bei einigen Menschen (gerne aus den ersten zwei Punkten) ist dies schon ziemlich auffällig.
Und natürlich kann es auch der Fall sein, dass ein Foto bzw. der Text kein Like “verdient” (weil irgendwas Trauriges passiert ist,..), man aber einen Kommentar da lässt.
Aber diese absichtliche Tour „Kommentieren ja, aber ein Herzchen bekommst Du von mir nicht auf Instagram. Ätsch!” finde ich einfach nur daneben.

 1.000 Fotos – alle aus unterschiedlichen Winkeln

Accounts, die z.B. ein einziges Essens-Motiv aus 1.000 unterschiedlichen Winkeln oder unterschiedlichen Abständen zeigen, gehen mir ebenfalls ziemlich auf den Geist.
Ich liebe Essensfotos, keine Frage. Aber ich brauche mir einen Teller nicht aus 1.000 verschiedenen Winkeln anzuschauen. Ich verstehe, dass man gerne regelmäßig Content auf Instagram bringen möchte. Aber wenn ich dann eben das gleiche Foto zum 10. Mal sehe, vergeht mir echt die Lust.
Spricht man die Leute darauf an, ist es natürlich angeblich ein ganz neues Foto. Ja nee, ist klar. ;)
Dennoch habe ich dafür Verständnis, wenn man ein Motiv auch gerne öfter “ausschlachtet” – gerade, wenn wenig Zeit ist und man dennoch etwas posten möchte. Das sollte aber nicht zu oft vorkommen und einfach im Rahmen bleiben.

Ich mag Instagram sehr gerne, schließlich habe ich dadurch meinen “Klick”-Moment für das Abnehmen erlebt. Es gibt unglaublich viele inspirierende Menschen auf Instagram und ebenso bekomme ich dort viel Motivation. Sei es durch Feedback auf meine Fotos oder durch andere Accounts. Ebenso hole ich mir auf Instagram einiges an Inspiration für Rezepte usw.

Aber diese ganzen Spielchen um die eigene Reichweite zu erhöhen, die nerven. Besonders wenn es von Accounts kommt, denen man bisher gerne folgte oder die man sogar “persönlich” kennt. Dann kommt nämlich auch ein wenig Enttäuschung dazu.

Von dem auffälligen Verhältnis zwischen Followerzahlen und der sehr niedrigen Interaktion-Rate spreche ich jetzt mal nicht – das muss jeder selbst wissen (aber dafür kann man ja diese ganzen Spielchen betreiben). Schade ist nur, dass diese Masche funktioniert. Denn vielen Unternehmen fällt das überhaupt nicht auf. ;)

Weitere Meinungen zu diesem und ähnlichen Themen findet Ihr hier (kleine Auswahl):
HydrogenperoxidHerbstmöweSeven & StoriesCreamsbeautyblogNaomellaChristinaKeyKardiaserenaLinaMallon

Habt Ihr solche Spielchen auf Instagram auch schon miterlebt? Lasst mir sonst auch gerne nur ein Herzchen da. :D

The following two tabs change content below.

winzieee

Anna-Christin ist absolut vernarrt in Nagellacke und interessiert sich beautymäßig sonst noch für alles, was sie anspricht und -springt. Derzeit ist sie noch brave Studentin, nutzt aber jede freie Zeit, um die Nägel hübsch zu lackieren. Außerdem liebt sie gutes Essen und hat eine Schwäche für Süßes.

13 Comments on “Warum Instagram mich etwas nervt”

  1. Huhu,
    ja dieses permanente Entfolgen geht mir auch auf den Senkel. Wenn mir jemand auf Instagram folgt, wo ich sehe dass er 10000 Follower und selbst nur 50 Abonnements hat, dann ist die Sache klar und ich folge schon gleich garnicht zurück. Leider zählen bei Unternehmen mittlerweile ein gefakter Instagramaccount ein vielfaches Mehr als ein solider Blog :( Ich vermute, dass es aus diesen Gründen irgendwann nur noch sehr wenige Blogs geben wird…..
    Kannst du mir diese Statistik App nennen, gerne auch per PN ? :)

    LG Brigitte

    1. Nett ist auch zu sehen, wenn man direkt den Account anklickt und sieht, wie die Zahl im Sekundentakt steigt. Da weiß man, was Sache ist. ;)
      Das Unternehmen so viel Wert auf die reine Followerzahl legen, verstehe ich auch nicht. Aber auch da wird es irgendwann ein bitteres Erwachen geben. Hoffentlich.

      Ich nutze die App “Abonnenten+” (Android). Aber es gibt wirklich einige auf dem Markt (kostenlos) und daher sicherlich auch besser als die von mir genutzte :)

  2. OMG du sprichst mir aus der Seele!
    Ich habe genau dieselben Spielchen auf meinem Account. Erst wird einem gefolgt nur um dann später wieder zu entfolgen und diese wirklich sehr sinnlosen Kommentare gehen mir auch total auf den Geist!
    Ich verstehe immer nicht, was die Leute damit bezwecken wollen? Ich bekomm statt Herzchen immer einen Daumen nach oben smile. Das nervt mich vielleicht auch -.-
    Zum Glück geht es nicht nur mir so. Aber dass das Unternehmen teilweise auch machen, finde ich sehr unprofessionell.

    Liebste Grüße,
    Therese

    1. Und ich kann wirklich nicht sagen, was mich mehr nervt: Folgen-Entfolgen-Folgen-Entfolgen oder die sinnlosen Kommentare. Smiles sind eigentlich eine super Sache – aber wenn diese eben für “Spam” genutzt werden.. *seufz*

      Das mit den Unternehmen fand ich auch sehr erschreckend und konnte es am Anfang nicht glauben. Habe daher einige Unternehmen das Spiel Folgen-Entfolgen öfter spielen lassen, da ich es wirklich nicht glauben konnte -.-

  3. hallo.

    “kein like, aber kommentar” passiert mir ziemlich oft :(
    das ist, zumindest bei mir, niemals mit absicht. ich bin nur voreilig, schreibe mein kommentar zuerst und kriege dann gar nicht mit, dass ich das bild nicht geliked hab.
    naja, und da man dann das bild nicht mehr sieht und einfach weiterscrollt – zack! isses passiert.

    ich koennte mir vorstellen, dass es mehr leute gibt, die solche hibbel sind wie ich :D

    liebe gruesse :)

    1. Ich rede eher von den Leuten, die am besten völlig “sinnlose” Kommentare abgeben und dann nicht liken. Also die typischen Kommentare wie “Wow” “tolles Foto” “Super!” usw. ;)

  4. Das “Folgen & Entfolgen” Spielchen kenne ich auch.., darunter oft Blogger oder Firmen! Mich macht es traurig wenn mir Bloggerkollegen einfach entfolgen, obwohl man sich persönlich kennt. Ganz beliebt auch: die halbe Timeline durchliken, aber dann wieder abhauen ohne zu folgen – dann können die Fotos ja wohl doch nicht so überzeugend sein.. Die Zahl auf Instagram spielt für viele Firmen leider eine zu große Rolle.

  5. Danke für diesen interessanten Artikel, der mir voll aus der Seele spricht. Ich gehe bei sowas auch gern mal einen Schritt weiter und melde die betreffenden Accounts als Spam. Soll ja für sie auch ein paar Konsequenzen haben 😁 einmal habe ich eine deutsche Bloggerin, die bei mir auf Englisch kommentiert hat, darauf angesprochen, und ihr war es sichtlich peinlich. Auch schön anzusehen :D
    Mich würde auch interessieren, welche App du für diese Statistik nutzt :) magst du es verraten?
    LG Julie

    1. Uh, auf das Melden der Accounts bin ich noch gar nicht gekommen ^^
      Ich denke auch, dass viele (sehr viele) mit Bots arbeiten. Da ist es natürlich einfacher, wenn man einen automatischen Text auf Englisch kommentieren lässt. ;)

      Ich nutze die App “Abonnenten+” (Android). Aber es gibt bestimmt auch noch bessere (ebenfalls kostenlos).

  6. Die Nummer mit dem Folgen & Entfolgen kenne ich nur zu gut. Ich schwanke momentan auch zwischen 699 und 704 Followern. Steigt aber auch nicht weiter – bleibt immer zu in diesem Bereich, obwohl ich täglich neue Follower “erhalte”. So entfolgt mir die gleiche Menge auch nochmal.

    Allerdings die Sache mit dem Kommentieren, aber kein Like dalassen: das finde ich noch eigentlich ganz normal. Es gibt einfach die Postings, die einen reizen, seine Meinung drunter zu setzen. Das mache ich auch recht oft, einfach mal was von mir hören lassen, ohne im Anschluss noch zu liken. Es gibt ja schließlich auch Bilder die einem NICHT gefallen, man sich aber dazu äußern will.

    LG

    1. Mit dem Folgen-Entfolgen kann einen manchmal wirklich frustrieren -.-

      Mit dem Kommentar und kein Like bezog ich mich eher darauf, dass manche die Fotos in den Himmel loben und dann eben kein Like dalassen. Und zwar nicht nur 1x, sondern auffällig oft.
      In einer Facebook-Gruppe bekam ich den Hinweis, dass dies wohl wegen dem Shadowban (man ist “nicht” mehr für andere sichtbar, nur noch für die eigenen Follower) von Instagram kommt. Heißt, sie liken nicht mehr (da sie zu viel liken und die Gefahr des Shadowbans steigt) und kommentieren daher, um weiterhin auf sich aufmerksam zu machen. Da geht es leider eher selten um die Äußerung einer Meinung, sondern wirklich rein um das auf sich aufmerksam machen :/

  7. Hi, super Artikel! Das mit dem “Folgen-Entfolgen” finde ich auch nervig. Genauso wie die “Gib mir ein Like und ich gebe dir eines”- Masche auf FB…Das bringt nichts da diese Leute niemals Kunden werden. Mich nerven auch diese sinnentfremdeten Kommentare, denke aber, dass das von irgendwie automatisiert/programmiert wird, oder? Natürlicher Wachstum hat zwar niedrigere Followerzahlen, dafür aber mehr wahre Interessenten. In Summe mag ich Ista aber echt gerne, v.a. als Inspiration…😃LG, Theresa

  8. Hach ja – das gute Follow-Nofollow-Spiel… ich nutze auch eine App, um mir anzuschauen, wer mir wieder entfolgt und es geht mir auch ziemlich auf die Nerven.
    Ich kommentiere allerdings auch manchmal nur einen passenden Smiley, weil mir nur ein like nicht reicht, ich aber gerade keine Zeit habe, einen längeren Kommentar zu schreiben. Geliked wird dann natürlich trotzdem – macht ja sonst irgendwie keinen Sinn!
    Besonders schön sind auch die Leute, die gefühlt die ganze Timeline durchliken, aber einem nicht folgen… die haben wohl auch zu viele Handbücher zum Thema ‘schnell viele Follower auf IG’ gelesen!

    Liebe Grüße ♥

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *