Nudeln aus Zucchinis – taugt das was?

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Glaubt man dem Internet, sind klassische Nudeln aus Teig out und Nudeln aus Zucchinis dafür absolut im Trend. Doch warum sind Nudeln bzw. Spaghetti aus Zucchinis so beliebt und welches Küchenschneidegerät benötigt man, um diese Nudeln aus Gemüse herzustellen?
Ich habe mich einige Male an diese Variante der Nudeln aus Zucchinis herangetraut. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: kaum Kalorien und Kohlenhydrate. Doch können Spaghetti aus Zucchinis wirklich überzeugen?

Nudeln aus Zucchinis – taugt das?

Für mich sind Spaghetti aus Zucchinis in Ordnung. Mehr aber auch nicht. Man muss sich vorab bewusst sein, dass man hier nicht annähernd normale Nudeln erwarten kann – weder im Geschmack noch in der Konsistenz. Klar, wie soll Zucchini auch nach normalen Teigwaren schmecken? :)
Wenn man sich aber von dem Gedanken der normalen Nudeln löst, kann man mit solchen Nudeln aus Zucchinis wirklich leckere Gerichte zaubern. Aber ein vollständiger Ersatz für normale Nudeln ist diese Variante definitiv nicht.

Um ein paar Kalorien einzusparen, kann man allerdings solche Spaghetti aus Zucchinis mit normalen Spaghetti mischen. Dadurch sinkt der Brennwert der Mahlzeit und man muss dennoch nicht auf den Geschmack von echten Nudeln verzichten.

Spaghetti aus Gemüse – was benötigt man?

Als ich das erste Mal von dieser Art von Zucchinis gehört habe, war ich sehr skeptisch. Lange hatte es gedauert, bis ich endlich diese Variante ausprobiert habe – damals als Zucchini Nudeln. Dank Instagram & Co wollte ich Zucchini Spaghetti dann unbedingt auch mal ausprobieren. Geschmacklich ändert sich natürlich nichts, aber es sieht doch etwas schöner aus. Für sowas gibt es zum Glück spezielle küchenschneidegeräte:  Spiralschneider für Gemüse.

Teilweise bekommt man diese Spiralschneider für kleines Geld, aber man kann natürlich auch mehr ausgeben. Ich habe mich am Anfang für einen günstigen Spiralschneider entschieden, bei dem man die Zucchini bzw. das Gemüse per Hand dreht. Möchte man allerdings viel und oft Spaghetti aus Gemüse herstellen, ist ein elektrischer Schneider definitiv die bessere Wahl.
Wer aber erstmal nur diese Art von Spaghetti ausprobieren möchte, für den eignet sich auch ein günstiger Spiralschneider.  Für mich persönlich hat es ein günstiges Produkt getan. Hier kommt diese Variante der Nudeln nicht sehr oft auf den Tisch und dafür reicht ein Spiralschneider für unter 10€ absolut aus. Hätte ich direkt mehr Geld investiert, hätte ich mich bestimmt geärgert. Noch ein Vorteil der günstigeren Spiralschneider: sie nehmen kaum Platz weg. Wenn man wie ich eine kleine Küche hat, überlegt man sich jede Anschaffung sehr genau.

Zum Schluss kann ich nur sagen: Nudeln aus Zucchinis kann man mal ausprobieren. Wer sich unsicher ist, sollte nicht direkt einen teuren Spiralschneider kaufen. Und wenn Ihr diese Variante der Nudeln zum ersten Mal ausprobiert: nicht mit normalen Nudeln vergleichen – dann schmeckt es nicht. :)

 

The following two tabs change content below.

winzieee

Anna-Christin ist absolut vernarrt in Nagellacke und interessiert sich beautymäßig sonst noch für alles, was sie anspricht und -springt. Derzeit ist sie noch brave Studentin, nutzt aber jede freie Zeit, um die Nägel hübsch zu lackieren. Außerdem liebt sie gutes Essen und hat eine Schwäche für Süßes.

Neueste Artikel von winzieee (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.