Geschenke zur Geburt Teil 2

Werbung / Sponsored Post

Ich merke wirklich, dass ich alt werde. Gut, so alt bin ich nun noch nicht, aber wenn im Bekannten- und Freundeskreis immer mehr ein Kind bekommen, dann macht man sich schon so seine Gedanken.
Und wieder stehe ich vor dem Problem, was ich zur Geburt schenken kann. Da sind die Geschenke zur Hochzeit doch etwas einfacher, helfen mir aber in dieser Situation auch nicht wirklich.

Ich benötige also wieder ein Geschenk. Ein Geschenk zur Geburt. Und das Problem, es handelt sich nur um Bekannte. Somit möchte ich natürlich nicht allzu viel Geld ausgeben, aber trotzdem sollte das Geschenk brauchbar sein.

Aber mein Problem ist einfach, dass ich nicht zwischen sinnvoll und total unbrauchbar unterscheiden kann. Brauchen Babys viele Kuscheltiere? Oder ein Mobile? Und wie sieht es mit Kleidung für Babys aus?

Ich hatte ja schon für eine andere Geburt (sagt man das so?) ein Fotopuzzle als Geschenk, dies finde ich hier allerdings nicht so passend.


Schließlich kenne ich die werdenden Eltern nicht so sehr gut und bräuchte dann auch noch ein Foto vom Baby.

Vielleicht sollte ich auch einfach mal umdenken.
Ein Geschenk zur Geburt – ist das nun für die Mama oder nur für das Baby? Oder sogar vielleicht nur etwas für die Eltern? Vielleicht sollte ich von den klassischen Babygeschenken mal wegdenken und den Eltern etwas schenken?! Ich meine, die Eltern bekommen sicherlich sehr viel für das Baby geschenkt oder können dies von Freunden mit älteren Kindern übernehmen. Oder sogar von den eigenen Kindern. Aber was würde man den Eltern zur Geburt schenken? Vielleicht einen Kochabend – aber dafür kenne ich das Paar nicht gut genug. Und ich frage mich auch noch, ob man den älteren Kindern etwas schenkt. Also zur Geburt des Geschwisterchen. Denn Geschenke für Kinder könnte ich hier finden. Aber ich bin wirklich mehr als planlos. Nein, ich bin schon fast verzweifelt. Denn ganz ohne Geschenk möchte ich auch nicht dastehen, aber ich möchte ja auch nichts falsch machen.

 Hilfe! Ich brauche ein Geschenk zur Geburt für Bekannte, mit denen ich nicht so viel privat unternehme. Könnt Ihr mir helfen?

sponsored

The following two tabs change content below.

winzieee

Anna-Christin ist absolut vernarrt in Nagellacke und interessiert sich beautymäßig sonst noch für alles, was sie anspricht und -springt. Derzeit ist sie noch brave Studentin, nutzt aber jede freie Zeit, um die Nägel hübsch zu lackieren. Außerdem liebt sie gutes Essen und hat eine Schwäche für Süßes.

2 Comments on “Geschenke zur Geburt Teil 2”

  1. huhu
    ich spreche jetzt mal aus der Sicht einer Mutter:
    Ich habe mich über Geburtsgeschenke wie etwa Klamotten gefreut. Hier habe ich aber für die erste Zeit zwar genug gehabt und dann eine kleine Liste geschrieben was man nach der ersten Größe benötigen wird.
    Das war auch gar super so.
    Ich persönlich denke das Kuscheltiere in Maßen okay sind aber es werde oft und schnell zu viele, wir haben knapp 15 Stück bekommen und mit keinem spielt er:-D

    Liebe Grüße

    Kira

  2. Also ich bin ja auch Mutti und demnächst steht die 3. Geburt an…
    Ich kann nur von mir sprechen: BITTE KEINE KUSCHELTIERE.. die bekommt man massenhaft von so vielen geschenkt..
    Bei Klamotten ist es seeeeehr schwer den Geschmack zu finden (ich muss zB seeeehr komische Geschmäcker haben)
    Ich find Gutscheine immer toll – es muss jetzt nicht sein *20 Euro für H&M*.. sondern einfach zB *ein Gutschein für ein Paket Windel – Wunschmarke* (man weiß ja immer nie wie die kleinen Lieben die verschiedenen Marken vertragen)
    Zu dem Thema Geschenk für Eltern/Geschwister – ich fand es immer ganz toll wenn beide was bekamen, auch wenn es nur eine Kleinigkeit ist. MIR wurden dann schonmal Badezusätze oder Duftkerzen geschenkt – da ist es natürlich auch schwierig wenn man den Geschmack so gar nicht kennt

    Ich hoffe irgendetwas sinnvolles konnte ich dir mit auf den Weg geben :D
    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.