Braun Silk-épil 9: der erste Eindruck

Werbung / Produktsponsoring

Glatte Beine im Sommer, kein tägliches Rasieren – das wünschen sich sicherlich auch viele andere Frauen (und Männer). Der Sommer zeigt sich seit einiger Zeit und wieder merkte ich, wie mir das tägliche Rasieren auf die Nerven ging. Ich selbst fühle mich nämlich schnell unwohl, wenn ich die kleinen Stoppel an meinen Beinen sehe – auch, wenn diese sehr blond sind und eigentlich kaum auffallen.
Es wurde also Zeit, endlich den Braun Silk-épil 9 Epilierer aus der Beautypress News Box in Betrieb zu nehmen. Zu lange stand er unbenutzt im Regal. Dabei habe ich bereits 2013 mit dem Braun Silk-épil 7 sehr gute Erfahrungen gemacht, doch dann leider mit dem Epilieren wieder aufgehört.

Doch jetzt soll es den lästigen Haaren mit dem Braun Silk-épil 9 Epilierer wieder an den Kragen gehen. Ich möchte mich nicht täglich rasieren müssen (mal davon ab, dass die Klingen auch ins Geld gehen).

Heute soll es um meinen ersten Eindruck des Braun Silk-épil 9 gehen. Der Braun Epilierer kommt direkt mit großem Lieferumfang und man muss sich nicht zusätzlich weiteres Zubehör anschaffen. :)

Braun Silk-épil 9

Das Besondere am Braun Silk-épil 9: dieser Epilierer kann sowohl nass, als auch trocken verwendet werden. Ich selbst epiliere die Beine trocken, aber die Achseln epiliere ich unter der Dusche. Ein Epilierer nur für die trockene Anwendung würde daher nicht für mich in Frage kommen. :)

Braun Silk-épil 9

Der Lieferumfang des Braun Silk-épil 9 Epilierers beinhaltet alles, was man für die Epilation benötigt:

  • Epilierer
  • Epilierkopf
  • Peelingbürste in zwei Stärken
  • Trimmer
  • Ladekabel
  • Täschchen

Die UVP für dieses Set liegt bei 180€ – hier auf Amazon bekommt Ihr den Braun Silk-épil 9 (Partner-/Affiliatelink) derzeit für 159€ .

Direkt zu Anfang fiel mir auf, dass der Epilierkopf des Braun Silk-épil 9 deutlich breiter ist als der meines Silk-épil 7. Das finde ich super, denn so erreicht man auf Anhieb viel mehr Haare. :)
Der Epilierer liegt sehr gut in der Hand und lässt sich perfekt greifen. Auch die Bedienung des Rädchens zum Ein- und Ausschalten kann ich trotz kleiner Hand ideal erreichen.

Die Bedienung findet über das kleine Rädchen statt. Zuerst wird der kleine Knopf gedrückt und anschließend lässt sich der Epilierer starten. Zusätzlich können zwei Geschwindigkeitsstufen eingestellt werden. Durch den kleinen Knopf am Rädchen ist auch kein ungewolltes Verstellen der Geschwindigkeit möglich.

Das Wechseln der Aufsätze ist ebenfalls kinderleicht. Auf der Rückseite befindet sich eine Entriegelungstaste, sodass die Aufsätze schnell und einfach gewechselt werden können.

Braun Silk-épil 9 – Smartlight

Eine Funktion, die ich liebe! Das Smartlight am Braun Silk-épil 9. Gerade unter der Dusche ist dieses kleine Licht eine super Hilfe. Ich kann sehen, wo genau ich gerade epiliere und auch, wo vielleicht noch ein paar Haare stehen geblieben sind. So gibt es nach dem Epilieren keine Überraschung, dass vielleicht doch noch Haare stehen blieben. :)

Braun Silk-épil 9 – SkinSpa

Diese SkinSpa Funktion liebte ich schon bei meinem Silk-épil 7. Die Peelingbürste ist ungemein praktisch. Vor dem Epilieren wird ein Peeling empfohlen – jedoch nehme ich bewusst kein öliges Peeling dafür. Die SkinSpa-Funktion des Braun Silk-épil 9 ist daher perfekt. Schnell den Aufsatz ran und schon kann ich Beine & Co bequem peelen. Dabei ist die rote Bürste ein wenig sanfter als die blaue Bürste. :)

Braun Silk-épil 9 – Rasierer / Trimmer

Auch Rasieren und Trimmen ist mit dem Braun Silk-épil 9 Epilierer kein Problem. Der Rasieraufsatz eignet sich für eine schnelle und gründliche Rasur, zum Beispiel im Achselbereich oder der Bikinizone. Auch das Trimmen von Konturen ist möglich.
Mit der Trimmerkappe können Haare auf 5mm getrimmt werden. Das ist zum Beispiel interessant, um die Haare vor der Epilation ein wenig zu kürzen.

Braun Silk-épil 9 – mein bisheriger Eindruck

Der Braun Silk-épil 9 erfasst Haare bereits ab einer Länge von 0,5mm – man muss die Haare also nicht erst auf eine gewisse Länge wachsen lassen. Der breitere Epilierkopf fällt bisher nur positiv auf und erwischt natürlich deutlich mehr Härchen. Dass der Braun Silk-épil 9 Epilierer sowohl nass als auch trocken nutzen kann, ist für mich ein Kaufargument – ich würde keinen Epilierer kaufen, der nur trocken verwendet werden kann.
Mit einer Ladung (etwa 1 Stunde) kann ich den Epilierer auch knapp eine ganze Stunde nutzen. Das Epilieren unter den Achseln gehört aber definitiv immer noch nicht zu meiner Lieblingsbeschäftigung – aber mit jeder Epilation wird es besser.

Welche Methode der Haarentfernung nutzt Ihr und wäre ein Epilierer eine Option?

 

The following two tabs change content below.

winzieee

Anna-Christin ist absolut vernarrt in Nagellacke und interessiert sich beautymäßig sonst noch für alles, was sie anspricht und -springt. Derzeit ist sie noch brave Studentin, nutzt aber jede freie Zeit, um die Nägel hübsch zu lackieren. Außerdem liebt sie gutes Essen und hat eine Schwäche für Süßes.

20 Comments on “Braun Silk-épil 9: der erste Eindruck”

  1. Ich habe vor Jahren mal probiert zu epilieren und es war leider absolut nicht meins.
    Aber da der Braun silk epil so gut gehypt wird, überlege ich den Epilierer zu probieren.
    Super Review.

    alles Liebe deine Amely Rose schau dir gerne meinenAmely Rose an

    1. In den letzten Jahren haben sich die Epilierer sicherlich auch ein wenig weiterentwickelt. Denke, dass es jetzt durchaus etwas angenehmer ist. An den Beinen habe ich zum Beispiel absolut keine Schmerzen. :)

  2. Ohje, Achseln epilieren ist etwas, wo ich mich echt nicht überwinden kann^^ Danke für den tollen Beitrag. Ich finde den Braun Silk-epil 9 echt super und mag ihn nicht mehr missen.

    1. Nach dem dritten Mal hat es schon gar keine Schmerzen mehr bereitet. Aber am Anfang ist es wirklich unschön und kostet einiges an Überwindung. ;)

  3. Oaarrr wie ich das rasieren HASSE! Ich hab von früher noch schlechte Erfahrungen mir Epilieren und werde in diesem Jahr mal die IPL Technik anwenden…

    1. IPL finde ich auch sehr interessant – aber leider eben auch sehr teuer. Würde ich aber dem Epilieren vermutlich auch vorziehen :D

  4. Toll, dass man das Produkt sowohl im nassen als auch im trockenen Zustand verwenden kann. Ich habe noch nie einen Epilierer ausprobiert .. habe ein bisschen Angst davor. :D

    Liebe Grüße

    Anna :)

  5. Ich habe es schon öfters probiert mit Epilierern, aber leider hat es nie soo gut geklappt.

    Liebst,
    Andrea

    Beauty Give-Away auf meinem Blog!

    1. Bei mir sind nur die Achseln am Anfang ein “Problem”. Aber nach 3 Mal ist auch das absolut kein Problem mehr.
      Habe aber bisher auch nie Probleme mit eingewachsenen Haaren oder ähnlichem gehabt.

  6. Ich mag den Braun Silk-epil 9 sehr gerne, verwende ihn aber meistens nur zum Rasieren. Den passenden Massageaufsatz dazu würde ich gerne mal ausprobieren.

    1. Der Massageaufsatz für den Braun Silk-épil 9 würde mich auch riesig interessieren. Mal schauen, ob ich mir den noch hole. :)

  7. Ich habe schon öfters Epiliert, irgendwie klappt das bei mir nicht :D kann auch an den Produkt an sich liegen, Hört sich aber sehr interessant an, echt vielseitig.

    Liebe Grüße Lisa
    Pinkybeauty.de

    1. Eins habe ich gelernt: Epilierer ist nicht gleich Epilierer :D
      Da gibt es wirklich große Unterschiede. bei mir klappt das zum Glück sehr gut mit dem Silk-épil 9 von Braun. :)

    1. Klar, Rasieren geht schneller. Aber im Sommer müsste ich jeden Tag rasieren (besonders die Achseln) und das kostet dann natürlich nicht nur mehr Zeit, sondern auch Geld für die Klingen. Ich versuche jetzt jedenfalls wieder nur den Epilierer für Beine und Achseln zu verwenden. :)

  8. Ich habe immer Respekt vor solchen Teilen. Meine Schwester hat mir, als ich klein war, immer Horrorgeschichten erzählt :D Daher habe ich mich nie getraut eins zu nutzen :)
    Liebe Grüße Nadine von tantedine.de

    1. Ich hatte am Anfang auch ziemliche Angst. Habe mir dann die Beine epiliert und es tat überhaupt nicht weh. Und die Achseln lassen sich nach dem dritten Mal dann auch ohne Schmerzen epilieren. Einfach trauen! :)

    1. Ich bin bzgl. Schmerzen auch ein richtiges Weichei. Und als ich dann beim Epilieren der Beine keine Schmerzen hatte, war ich doch überrascht. Nur die Achseln kosten am Anfang wirklich Überwindung. :)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *