Review: Sensationail by Fing'rs - winzieee

Review: Sensationail by Fing’rs

Werbung / Produktsponsoring

Sensationail

Wie lange bin ich um das Set von Sensationail herumgeschlichen – eindeutig zu lange. Jetzt ist das Set endlich mein und ich habe schon fleißig damit gepinselt. Wer sich jetzt denkt “Sensationail, hä?”, den werde ich kurz aufklären. 🙂

Sensationail by Fing’rs

Sensationail ist ein Gel-Maniküresystem für Zuhause, mit welchem man schnell eine Gelmaniküre mit tollen Nagellacken zaubern kann. Das Besondere: die Maniküre hält bis zu zwei Wochen.
Kaufen kann man die Sensationail-Produkte bei Müller und Budni. Folgende Produkte sind erhältlich:

Starter Kit: 69,99€ UVP
Farblacke: 17,99€ UVP
Removal Wraps: 10,99€ UVP
Removal Tools: 4,69€ UVP
Essentials Kit: 19,90€ UVP
Sensationail Starter Kit 1
Ich habe das Starter Kit zu Hause und folgende Produkte sind dort enthalten:
Sensationail Starter Kit Inhalt 1
Im Set: LED-Lampe, Farblack (hier pink chiffon), Gel Cleanser, Gel Primer, Gel Base & Top Coat, Feile und Pads.
In jedem Starter Kit ist ein Farblack (die jeweilige Farbe ist vorne auf dem Karton zu sehen) und ein Essentials Kit enthalten. Allerdings alles in kleineren Ausgaben.
Bei den Farblacken gibt es eine schöne Auswahl, welche Ihr Euch hier ansehen könnt. Neben dem Farblack aus dem Starter Kit habe ich noch diese drei Farblacke bekommen:
Sensationail Nagellacke
Die Maniküre läuft in einigen Schritten ab, welche ich Euch hier mal aufzeige:
Step 1:
Sensationail Step 1
Die Nägel mit der der rosa Seite von der mitgelieferten Feile anbuffern. Hier nur leicht anbuffern, damit nicht zu viel vom Naturnagel verschwindet. Danach am besten die Hände waschen, damit der Staub komplett weg ist.
Step 2:
Sensationail Step 2
Die Nägel mit dem Gel Cleanser und einem Pad gründlich reinigen. Danach die Nägel am besten nicht mehr berühren, damit sie fettfrei bleiben. Danach kurz an der Luft trocknen lassen.
Step 3:
Sensationail Step 3
Eine dünne Schicht vom Gel Primer auf jeden Nagel auftragen und wieder kurz an der Luft trocknen lassen. Dabei darauf achten, dass gerade die äußeren Stellen vom Nagel eingepinselt werden.
Step 4:
Sensationail Step 4
Eine dünne Schicht Gel Base & Top Coat auftragen und die Nagelspitze versiegeln. Dabei darauf achten, dass nichts vom Coat an die Nagelhaut kommt. Ansonsten mit einem Stäbchen korrigieren. Danach für 30 Sekunden unter der LED-Lampe aushärten. Die Lampe läuft insgesamt 60 Sekunden und nach 30 Sekunden ertönt ein Signal.
Sensationail Step 5
Ich empfehle: zuerst den Daumen lackieren und aushärten. Danach die restlichen Finger. So jeweils an beiden Händen verfahren, da nicht alle Finger unter die LED-Lampe passen.
Step 5:
Sensationail Step 6
Den Farblack gut schütteln und anschließend auftragen. Auch hier wieder eine dünne Schicht auftragen und so sauber wie möglich lackieren, zur Not mit dem Stäbchen korrigieren. Zusätzlich wieder die Nagelspitze versiegeln. Der Farblack wird für 60 Sekunden ausgehärtet.
Anschließend eine zweite Schicht Farblack auftragen und wieder für 60 Sekunden unter der LED-Lampe aushärten.
Step 6:
Sensationail Step 7
Eine dünne Schicht Gel Base & Top Coat auftragen und die Nagelspitze versiegeln. Diese Schicht für 30 Sekunden aushärten lassen. Falls nötig, wieder mit einem Stäbchen korrigieren.
Step 7:
Sensationail Step 8
Mit einem Pad und dem Gel Cleanser die noch feuchte Nageloberfläche reinigen.
Sensationail Step Fertig
Fertig! Der Lack und das Gel sind sofort ausgehärtet und man kann alles machen, was man möchte. Keine Macken kommen in den Lack, keine Druckstellen – alles perfekt!
Ich habe einen kleinen Fehler gemacht und am Zeigefinger vorne zu viel Gel erwischt, dadurch entstand dort ein kleiner Hubbel. Lackiert habe ich übrigens cool breeze.
Sensationail cool breeze
Beim nächsten Mal habe ich dann folgende Kombination gewählt: pink chiffon auf dem Ringfinger und bubbly champagne.
Sensationail Fertig 2
Dann geht es auch irgendwann ans “Ablackieren”. Bei Sensationail bzw. Gel-Systemen ist dies ja nicht so schnell erledigt.
Folgende Produkte benötigt man dafür: Removal Wraps, Removal Tool, Feile, Aceton-Entferner.
Sensationail Entfernen
Entfernen Step 1:
Sensationail Step 10
Mit der grauen Seite der Feile den Glanz auf der Oberfläche wegbuffern.
Entfernen Step 2:
Sensationail Step 11
Das Wattestück auf den Removal Wraps mit Entferner tränken und um die Nägel wickeln. Dabei sollte das Wattestück unbedingt auf dem Nagel liegen.
Sensationail Step 11_2
Den Entferner für 10 bis 15 Minuten einwirken lassen.
Entfernen Step 3:
Sensationail Step 12_2
Der Aceton-Entferner hat den Gel-Lack nach dieser Zeit schon ganz gut gelöst. Mit dem Removal Tool kann man nun alles vom Nagel entfernen. Dabei geht dann auch gerne die oberste Nagelschicht flöten.
Meine Nägel sahen anschließend ziemlich mitgenommen aus und einige kleine Reste befanden sich noch auf dem Nagel:
Sensationail Step 13
Mit der rosa Seite der Feile kann man nun noch sanft die restlichen Reste entfernen. Danach heißt es: gut pflegen! Eincremen und ein Nagelöl sind jetzt ein Muss und danach sehen sie Nägel auch gar nicht mehr schlimm aus.
Sensationail Step 14

Mein Fazit zu Sensationail:

Den Auftrag empfand ich als relativ einfach. Nur beim Base und Top Coat Gel muss man darauf achten, dass man wirklich eine dünne Schicht erwischt. Zudem sollte man natürlich darin geübt sein, einen Nagellack sauber aufzutragen.
Als großen Vorteil empfand ich, dass der Nagellack hinterher sofort ausgehärtet war und man sich direkt wieder normal bewegen konnte.
Es wird mit einer Haltbarkeit von bis zu 2 Wochen geworben. Nach 10 Tagen habe ich jeweils den Lack entfernt und bis dahin sah alles perfekt aus, genau wie am ersten Tag. Lediglich ein wenig Glanz war verschwunden. Aber kein Tipwear, nichts abgesplittert und absolut keine Macken. Zudem waren die Nägel wirklich schön stabil.
Beim Entfernen leiden die Nägel doch sehr. Beim ersten Mal waren meine Nägel nach der Pflege wieder relativ gut in Schuss, aber als ich danach direkt wieder das System angewendet habe.. Meine Nägel waren nach dem zweiten Entfernen einfach nur noch kaputt. Zusätzlich muss man hier einen acetonhaltigen Entferner nutzen. Beim ersten Mal hat meine Nagelhaut es super verkraftet und auch hier kam das Übel beim zweiten Mal. Die Nagelhaut wurde trocken, rissig und teilweise konnte ich die obere Hautschicht an den nächsten Tagen einfach abziehen.
Zu den Produkten:
Ich finde es wirklich schade, dass man den Base/Top Coat nicht einzeln nachkaufen kann, da dieser sicherlich als erstes leer wird. Das Starter Kit soll für insgesamt 10 Anwendungen ausreichen, danach muss man sich dann das Essentials Kit kaufen und sicherlich auch einen neuen Farblack.
Ich werde Sensationail sicherlich weiterhin verwenden, aber nicht direkt hintereinander. Besonders im Prüfungszeitraum empfand ich es als angenehm, dass ich mir keine Sorgen um die Nägel machen musste. Für mich gibt es nämlich nichts schlimmeres, als dass mein Farblack sich verabschiedet und ich keine Zeit für eine neue Maniküre habe. Aber auch für den Urlaub oder eben die Zeiten, wo man die Nägel nicht immer lackieren möchte oder sich auf ein schönes Aussehen der Nägel verlassen muss, finde ich dieses System super.
Ausprobieren werde ich noch, nur das Gel aufzutragen und anschließend einfach einen normalen Nagellack zu lackieren. Schließlich mag ich Abwechslung bei den Lacken. Den Farblack kann ich dann einfach mit einem acetonfreien Entferner wieder ablackieren, das Gel bleibt. So kann ich anschließend wieder über das Gel lackieren. Stabile Nägel und trotzdem den Farblack wechseln. 😉
Puh, wer bis hierhin gelesen hat: RESPEKT! 🙂
Wie findet Ihr dieses System für die Nägel?
PR-Sample
The following two tabs change content below.

winzieee

Anna-Christin ist absolut vernarrt in Nagellacke und interessiert sich beautymäßig sonst noch für alles, was sie anspricht und -springt. Derzeit ist sie noch brave Studentin, nutzt aber jede freie Zeit, um die Nägel hübsch zu lackieren. Außerdem liebt sie gutes Essen und hat eine Schwäche für Süßes.
2 Comments
Vorheriger Post
Nächster Post