So mag ich meinen Tee überhaupt nicht

Werbung / Produktsponsoring

Es gibt einige Situationen, da mag ich meinen Tee gar nicht. Natürlich ist erstmal der Geschmack des Tees wichtig. Aber mittlerweile habe ich ein paar Lieblingssorten gefunden und bin auch sehr zufrieden damit. Natürlich probiere ich gerne neue Teesorten aus, aber ich greife auch gerne auf meine alten Lieblingstees zurück.

Doch dann ist auch die richtige Trinktemperatur des Tees sehr wichtig. Der Tee darf nicht zu heiß und auch nicht zu kalt sein. Ich habe also meistens nur ein kleines Zeitfenster, in dem mir der Tee sehr gut schmeckt.

Natürlich lasse ich mich auch durch die Umgebung beeinflussen. So schmeckt mir ein Tee an einem kalten Winterabend besser, als an einen Nachmittag bei 35°C im Schatten. :)

Doch das Allerwichtigste ist die richtige Süße im Tee. Bei Kaffee ist es mir noch relativ egal. Aber nicht beim Tee!
Was für mich gar nicht geht, ist Süßstoff. Ansonsten habe ich keine Probleme mit Süßstoff, aber im Tee finde ich den Geschmack sehr unangenehm. Aber immer Zucker & Co? Das kann ja auch nicht so gut sein. Wobei es wirklich lecker schmeckt.

Aber nun gibt es ja ein neues Wundermittel auf dem Deutschen Markt: Stevia
Mittlerweile ist es wirklich in aller Munde. Die natürliche Süße ohne Zucker. Sehr viel süßer als die gleiche Menge Zucker, aber keine Kalorien. Wow, klingt fast zu gut um wahr zu sein. Also habe ich mir direkt mal 1.000 dieser Stevia Tabs (wie Süßstofftabletten) von www.vitalingo.com nach Hause liefern lassen.

Dann kam wieder einer dieser Abende, wo kein leckerer Tee fehlen darf. Schnell meinen Lieblingstee gekocht und ein Stevia Tab in den Becher plumpsen lassen. Der erste Schluck war okay. Aber danach.. brrr.. Ich weiß nicht, der Geschmack ist einfach nur unangenehm im Mund. Ich kann nicht einmal sagen, wonach es genau schmeckt. Es fühlt sich an, als wenn sich ein Pelz auf die Zunge legt. Zudem verbreitet sich ein übler Geschmack im ganzen Mund, bis in die Speiseröhre.

Nun gut, Stevia und ich werden keine Freunde. Schließlich habe ich dadurch einen Becher meines Lieblingstees verschwendet. Aber vielleicht lag es auch nur an diesen Stevia Tabs und es gibt deutlich bessere Stevia-Zusammensetzungen? Ich wäre nicht ich, wenn ich für Euch nicht auch noch Stevia von einer anderen Marke probiert hätte. Aber das werde ich Euch später erzählen.

Jetzt koche ich mir einen Tee – mit Zucker!

PR-Sample

The following two tabs change content below.

winzieee

3 Kommentare zu “So mag ich meinen Tee überhaupt nicht”

  1. Das klingt ja vielversprechend *haha*
    Ich war nun schon kurz davor, ein Päckchen Stevia zu kaufen, aber ich werde es wohl lieber lassen. Angeblich soll es ja keinen Eigengeschmack haben…aber das sagt man über Tofu auch immer, und der schmeckt schrecklich…

  2. Ich hab die Erfahrung auch gemacht. Stevia schmeckt nach Süßholzwurzel – wenn du auf dem Wochenmarkt bist, mal beim Gewürzonkel nachfragen und probieren – schmeckt identisch.

  3. Ich kannte Stevia bis vor ein paar Monaten überhaupt nicht. Habe dann aber jemanden kennengelernt, der das verkauft und er hat mir ein bisschen über Stevia erzählt.
    Es gibt auch Stevia Tropfen und vll solltest du es mal mit denen probieren? wenn man zu viel Stevia konsumiert kann das bitter werden. Vielleicht war das der Fall?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.