Probenaschen für Weihnachten

Werbung / Produktsponsoring

Nächsten Monat ist schon Weihnachten und deswegen findet man derzeit überall schöne Verlockungen um zu sündigen. Lebkuchen, Spekulatius und natürlich Schokolade. Und gerade bei der Schokolade ist die Auswahl riesig und doch sollte man sich seine Wahl gut überlegen. Denn es ist zwar wunderbar, wenn Schokolade schön anzusehen ist, aber eben schlecht, wenn sie überhaupt nicht schmeckt.

Dies habe ich relativ oft bei der sehr günstigen Weihnachtsschokolade. Sie ist günstig und ist auch nett verpackt, aber schmeckt überhaupt nicht. Deswegen bin ich auch bereit, für guten Geschmack und gute Qualität mehr zu bezahlen.

Bereits im letzten Jahr habe ich Euch einige Produkte von Hussel vorgestellt und weil die Schokolade einfach unglaublich lecker schmeckt, gab es auch dieses Jahr wieder eine Bestellung. Schließlich ist in der Vorweihnachtszeit das Sündigen eigentlich erlaubt und somit darf leckere Schokolade nicht fehlen.

Insgesamt habe ich 10 Produkte bestellt, die einen Gesamtwert von knapp 22€ (+ 4,50€ Versand) haben. Zum Ausprobieren bestellte ich auch schon Weihnachtsprodukte von Hussel, da ich vielleicht einige Sachen von Hussel als Weihnachtsgeschenke unter den Tannenbaum legen möchte. Und somit war natürlich Probenaschen angesagt, da ich ja nur leckere Schokolade zu Weihnachten verschenken möchte.

Aber wenn man bei Hussel bestellt, muss man natürlich unbedingt Pralinen kaufen! Da ich es aber nicht so ausgefallen mag, entschied ich mich für Mousse-Pralinen (3,98€) und eine Pralinenauslese (2,98€). Die Preise finde ich für Pralinen wirklich in Ordnung. Jede Packung enthält 100g und die Pralinen schmecken wirklich lecker. Für Weihnachten werden davon sicherlich wieder welche mitbestellt.

Worauf ich schon als Kind abgefahren bin, sind Katzenzungen.

Die hauchdünne Schokolade ist mein absoluter Favorit, wenn es um Schokolade geht. Über Katzenzungen geht einfach nichts. Allerdings hat der tolle Geschmack auch seinen Preis, denn für 75g bezahlt man 2,98€. Aber so ab und zu kann man sich die ruhig mal gönnen. :)

Und was darf ebenfalls nicht fehlen? Gebäck. Auch wenn ich mich “nur” für Waffelblätter entschieden habe. 200g kosten 2,98€ und den Preis finde ich wieder fair. Und weil ich zartbitter liebe, entschied ich mich natürlich für diese Variante, es gibt die Waffelblätter aber auch in Vollmilch.

Fast zum Ende des Einkaufs lächelten mich noch ein paar Schokoriegel an. Die Schokoladenriegel kosten pro Stück 0,98€ und gibt es in verschiedenen Sorten. Ich blieb bei altbewährten und nahm Bourbon-Vanille, Erdbeer-Joghurt und Edelbitter-Orange. Und natürlich schmecken auch die Schokoladenriegel von Hussel fantastisch.

Und da ja bald Weihnachten ist, wollte ich ein paar Weihnachtsprodukte von Hussel ausprobieren. Die Schokolutscher als Schneemann, Weihnachtsmann und Elch kosten jeweils 1,79€ und ich nahm natürlich alle drei. :)
Leider hat es einer der Schokolutscher bis heute nicht überlebt *hust*, aber der Schneemann und der Elch fühlen sich weiterhin wohl bei mir.

Hussel hat mich wieder nicht enttäuscht. Der Versand war wirklich flott, denn am gleichen Tag der Bestellung wurde noch verschickt und wäre der Feiertag nicht gewesen, wäre es direkt am nächsten Tag da gewesen.
Die Schokolade war, wie gewohnt, sehr lecker.
Wenn ich mich recht erinnere, gibt es in Erfurt einen Hussel Shop. Dort werde ich demnächst mal vorbeischauen, wenn der Weihnachtsmarkt in Erfurt ruft. :)

Kennt Ihr Hussel? Und seid ihr auch so schokoladensüchtig?

PR-Sample

The following two tabs change content below.

winzieee

6 Kommentare zu “Probenaschen für Weihnachten”

  1. Katzenzungen, wie lecker. Die habe ich als Kind auch geliebt. Töchterchen fährt voll auf die Trüffelpralinen aus dem Hussel ab, darauf spart sie sogar von ihrem Taschengeld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.