Meine neue Kommode für Mädchenzeug

Werbung / Sponsored Post

Solange habe ich überlegt, was ich mir zum Geburtstag von meinem Freund wünschen könnte. Irgendwann kam ich dann darauf, dass eine Kommode ziemlich praktisch für mich wäre. Allerdings wollte ich in der Kommode keine Kleidung oder ähnliches aufbewahren, sondern meine ganzen Mädchensachen. Mittlerweile nahmen die Nagellacke und Schminksachen doch etwas Überhand und sowohl im Wohnzimmer, als auch im Badezimmer war komischerweise kein Platz mehr. ;)

Malm Kommode 1

Im Internet habe ich mich direkt umgeschaut und für die Kommode aus der Malm-Serie entschieden. Eigentlich wollte ich gerne den Schminktisch haben, der hätte aber nicht so viel Stauraum geboten und leider ist der Tisch auch etwas zu groß für das Schlafzimmer.

Direkt an meinem Geburtstag ging es dann zu Ikea und die Kommode wurde eingeladen. Dazu noch die Einsätze “Antonius”, mit denen man seine Sachen hervorragend sortieren kann. :) Und am nächsten Tag ging es dann schon ans Aufbauen, was komischerweise ohne großes Fluchen und schnell erledigt war. Da stand sie, meine Kommode. So wunderschön und soooo große Schubladen. Ich musste sie natürlich direkt befüllen und schleppte somit eine gefühlte Stunde lang meine Glossyboxen usw. durch die Wohnung. Ich war erschrocken, wo ich mittlerweile überall meine Sachen liegen hatte. :)

Irgendwann war das Werk vollbracht und in der Kommode war sogar noch etwas Platz übrig. Hier mal meine Aufteilung (ich habe die Malm Kommode mit 6 Schubladen):

Malm Kommode 2

In den beiden oberen Schubladen findet man links die Sachen, die ich eigentlich immer zum Schminken nutze. Rechts sind hingegen meine Parfums. :)

Malm Kommode 3

Die erste große Schublade hat dann alles an Schminksachen, was ich irgendwie besitze. Da fiel mir auch auf, dass ich gar nicht so viele einzelne Lidschatten habe – aber noch ganz viel Platz. :D Das sind übrigens die Einsätze “Antonius”, die wirklich perfekt zum Sortieren sind. Und es passen genau drei nebeneinander. :)

Malm Kommode 4

Unter den Schminksachen befindet sich meine Nagellacksammlung. Sortiert sind sie in den Boxen bzw. Deckeln von Glossybox & Co. Und wie man sieht, ist auch hier eindeutig noch Platz. Hrhr.. ;)
Derzeit sind die Lacke noch nach Marken sortiert, was mich aber noch nicht ganz glücklich macht. Ich muss mal schauen, wie ich das alles sortiere.

In den Schubladen darunter befinden sich ebenfalls noch Boxen, in denen ich dann Proben gesammelt habe. Die muss ich irgendwann noch in Ruhe durchschauen.

Oben drauf sieht es übrigens so aus:

Malm Kommode 5

Tageslichtlampe, Beautyorganizer (von Tchibo), Spiegel, Pinsel usw. Dort kann ich mich dann auch direkt schminken und habe alles zur Hand. Dank des akuten Sommers kam der Platz leider noch nicht wirklich zum Einsatz.

Besonders toll ist, dass ich nun im Bad wieder Platz habe und auch im Wohnzimmer die ganzen Nagellacke verschwunden sind. Noch schöner ist es aber, dass ich dadurch endlich einen Überblick habe. Dinge, die ich schon nicht mehr auf dem Schirm hatte, sehe ich nun täglich und kann sie wieder nutzen.
Das ist auch meinem Freund aufgefallen, da ich jetzt wieder verschiedene Parfums nutze und nicht nur das, was gerade griffbereit war. Da entdeckt man wirklich einige Schätzchen wieder. :)
Zudem ist mir aufgefallen, dass ich bei den Parfums noch etwas Nachholbedarf habe. Ich habe viele Proben von Parfums, die mir gefallen, und davon möchte ich nun nach und nach auch die Originalgrößen kaufen. Als erstes wird auf das Paco Rabanne Million Lady gespart, das duftet nämlich toll und die Probe ist fast leer. :)

The following two tabs change content below.

winzieee

6 Kommentare zu “Meine neue Kommode für Mädchenzeug”

  1. Das mit der Kommode ist eine gute Idee, wobei ich finde, dass manche Sachen von dir viel zu schade zum Verstecken sind!
    Eine tageslichtlampe sollte ich mir auch mal zulegen.
    Das One Million für Männer riecht auch gut, aber mein Mann benutzt es fast nie :(

    1. Vorher waren die Sachen noch mehr versteckt – alle in Boxen verstaut und ich hatte keine Übersicht mehr. ^^ Wenn das Studium fertig ist und ein Umzug ansteht, dann werde ich mir einen kleinen Beautytempel aufbauen, haha :D
      Die Tageslichtlampe ist klasse. Habe auch eine am Schreibtisch, weil es sich bei dem Licht besser lernen lässt.
      Das One Million für Männer kenne ich nicht – muss ich auch mal proberiechen. ^^

      Demnächst muss ich noch meine ganzen Proben sortieren. Da habe ich zur Zeit gaaaar keinen Überblick. Wird bestimmt spannend. ^^

  2. ohhh, das ist ja eine gute Idee, ich hab noch 3x Malm klein nutzlos rumstehen, ich glaub die muss ich stapeln und mir auch so ein Eckchen machen. Mein Mann bekommt zunehmend Anfälle weil sich meine Kosmetika auch über die ganze Wohnung verteilt.

    Die Einsätze sind klasse, daran scheitert es bei mir nämlich in der Regel. Ich hab einen kleinen Schrank für Beautysachen, der steht nur so ungünstig das man nicht richtig ran kommt. Also nutzt man kaum was davon. Da sind auch keine Einsätze in den Schubladen. Da kann man noch sooft ordnen, einmal rausziehen und alles fällt um und liegt Kraut und Rüben.

    So ein Plätzchen ist wirklich was wert. Die Tageslichtlampe gefällt mir gut, da wäre das Bad auch eher frei wenn das ganze “Kram” wie es mein Mann nennt woanders untergebracht ist.

    LG Ellen

  3. Das sieht doch toll aus und du hast wirklich alles sofort griffbereit. Sehr praktisch :)
    Ich hätte gerne einen Schminktisch, aber die Idee mit der Kommode ist auch nicht schlecht. Leider haben wir sooo wenig Platz :(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.