Nokia Lumia 800 – Benutzeroberfläche Teil 1

Werbung / Produktsponsoring

Im letzten Bericht [hier zum Bericht] habe ich Euch ja das Nokia Lumia 800 von außen vorgestellt, heute möchte ich Euch einen Teil der Benutzeroberfläche näher bringen. Für viele wird ja die Bedienbarkeit am wichtigsten sein.

Startet man das Handy, landet man direkt auf dem Startbildschirm. Hier befinden sich sogenannte “Tiles” oder auch “Kacheln”. Wie sicherlich bekannt, wird durch Berührung der jeweiligen Kachel das Programm gestartet. Hält man länger auf eine Kachel, dann kann man diese verschieben oder vom Startbildschirm entfernen.

Hier kann man sich also alle wichtigen Anwendungen hinlegen, die man schnell wiederfinden möchte. Erhält man z.B. eine neue SMS, dann erscheint auch, wie oben, eine 1 bei Nachrichten. So sieht man sofort, wo es eine Neuigkeit gibt. Ich habe mir dort meine E-Mailfächer, Facebook, wichtige Kontakte usw. hingelegt.

Auf dem Startbildschirm findet man oben rechts einen Pfeil, der zur Übersicht aller installierten Apps führt. Alternativ kommt man auch durch einen Fingerwisch von rechts nach links auf diese Übersicht. Ich bevorzuge das “Wischen”. :)

Hier ist also die Übersicht mit wirklich allen installieren Anwendungen. Innerhalb dieser Übersicht kann man auch suchen. Dafür einfach oben links die Lupe verwenden.
Durch langes Drücken auf die einzelne Anwendung klappt sich ein Menü auf, wodurch man sich die App auf den Startbildschirm holen kann. Manche lassen sich auch direkt deinstallieren und/oder bewerten.

Auf meinem Nokia N8 hatte ich einige Apps installiert, einige sinnvoll und andere nicht. Dort hatte ich allerdings 3 Startbildschirme + Menü + Unterordner usw.
Ich konnte dort also 3 Bildschirme mit den wichtigsten Anwendungen bestücken und den Rest im Menü sortieren.
Das fehlt mir beim Lumia 800 irgendwie. 2 Bildschirme sind schon sehr wenig, zumindest für mich. Aber nach 6 Tagen mit dem Lumia 800 habe ich mich auch etwas damit abgefunden und daran gewöhnt.

Unterhalb des Bildschirms befinden sich drei Tastensymbole: Pfeil nach links, Windowslogo und eine Lupe.


Durch die Lupe wird der Suchdienst “bing” gestartet. Diese Funktion hat sich in den letzten Tagen schon oft als sehr hilfreich erwiesen. Wie heißt es so schön in einer Werbung “Wir denken nicht, wir googlen”. Das trifft wohl auch auf mich zu. Nur jetzt google ich nicht mehr, sondern ich bing(e). ;)

Sehr leichte Bedienung, gute Suchergebnisse – mehr braucht man nicht.

Durch das Windowslogo gelangt man wieder auf den Startbildschirm. Drückt man das Windowslogo direkt in einer Anwendung, dann wird die genutzte Anwendung nicht geschlossen, sondern läuft im Hintergrund weiter.

Ganz links befindet sich auch der Pfeil nach links. Durch diesen Pfeil gelangt man auf vorherige Seiten oder Menüpunkte, welche zuvor ausgeführt oder besucht wurden.
Da Programme ja nicht direkt geschlossen werden, wenn man das Windowslogo drückt, kommt dieser Pfeil zum Einsatz.
Durch langes Drücken gelangt man auf eine Übersichtsseite (Taskmanager) mit den ausgeführten Apps. Hier kann man einfach zwischen den Apps wechseln oder auch schließen.


Möchte man eine App schließen, dann muss man sie öffnen und dann einfach die Pfeiltaste drücken.

Das waren für heute mal die grundlegendsten Sachen der Benutzeroberfläche. In den nächsten Tagen geht es dann weiter mit Einstellungen & Co.

 PR-Sample

The following two tabs change content below.

winzieee

Ein Kommentar zu “Nokia Lumia 800 – Benutzeroberfläche Teil 1”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.