Nokia Lumia 800 – Benutzeroberfläche Teil 2

Werbung / Produktsponsoring

Heute gibt es wieder ein paar Bilder von der Benutzeroberfläche des Nokia Lumia 800. Dieses mal zeige ich Euch die Tastatur und die Office Programme.

Im Gegensatz zum Nokia N8 wurde  beim Lumia 800 die Tastatur “entschlackt”. Dadurch sind die Buchstaben natürlich größer und viel leichter zu treffen.

Auch im Querformat überzeugt die Tastatur. Wir Ihr seht, sind hier keine Umlaute vorhanden. Möchte man z.B. ein “ä” schreiben, dann hält man einfach lange das “a” gedrückt und es öffnet sich ein kleines Fenster mit den Umlauten für das “a”.

Zusätzlich kann man ein kleines Menü aufklappen – dafür einfach auf die drei Punkten drücken.
Die Spracheingabe funktioniert hier übrigens super!

Auf dem Lumia 800 ist auch schon ein kleines Office-Paket installiert. Hier stehen Word, PowerPoint und Excel zur Verfügung. In Powerpoint kann man aber nur vorhandene Präsentationen bearbeiten, keine neuen erstellen. Dazu einfach die Präsentation auf das Handy laden.

Für Word und Excel werden auch schon einige Vorlagen angeboten, wie z.B. für Excel eine Kraftstoffverbrauch-Tabelle oder für Word Einladungen.

Besonders toll finde ich die Häkchen für Notizen. Diese lassen sich sehr leicht einfügen und können nachher durch antippen abgehakt werden. So kann man sich eine schöne To-Do-Liste erstellen. :)

Excel ist im Prinzip wie auf dem Computer. Auch Funktionen wie Wenn, Summe, Anzahl usw. sind vorhanden.

PR-Sample

The following two tabs change content below.

winzieee

3 Kommentare zu “Nokia Lumia 800 – Benutzeroberfläche Teil 2”

  1. Und wie komme ich an das schwedische “å” das wird beim langen drücken von “a” nicht angezeigt.

    Oder falls ich mal in dänisch schreiben möchte das “Æ”

    Auf meinem alten Nokia E7 war das kein problem :-( Da kam das Zeichen wenn ich länger auf a gedrückt habe.

    1. Ich habe gerade mal geschaut. Wenn ich das A lange drücke, bekomme ich die volle Auswahl der Umlaute.
      Hier noch ein Foto: http://img845.imageshack.us/img845/5585/20130315164926.jpg
      Insofern kann ich leider nicht helfen.

    2. Um schwedische oder dänische Buchstaben zu schreiben, muss vorher die Tastatursprache von deutsch auf schwedisch oder eben auf die Sprache umgestellt werden, in der man scheiben möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.