Der Kleiderschrank ist zu voll/leer – was nun?

Werbung / Sponsored Post

Jede Frau kennt das: Der ganze Kleiderschrank ist voll mit Klamotten und trotzdem hat man nichts, was man anziehen kann.
Zu dieser Art von Frauen gehöre ich leider auch. Mein Kleiderschränk platzt fast, aber ich ziehe eigentlich nur 1/3 der Klamotten wirklich an.
Woran das liegt? Das ist eine gute Frage. Meistens gefallen einem die Kleidungsstücke einfach nicht mehr, aber wegwerfen möchte man diese Teile ja auch nicht.

 

Für meine Oberteile habe ich schon einen Stapel mit “Ziehe-ich-nicht-mehr-an”-Klamotten. Dies ist auf dem Foto der ganz rechte Stapel. Ziemlich viel und es sind nur T-Shirts. Dafür ist auf dem mittleren Stapel noch sehr viel Platz. ;)

Und wenn ich den rechten Stapel verkaufe, habe ich noch viel mehr Platz für neue Kleidung. Doch wie verkaufe ich diese am besten? Eine Zeitlang habe ich meine aussortierten Oberteile & Co über Ebay verkauft, doch es war viel Aufwand und der Erlös war wirklich mager.

Nun fand ich eine bessere Alternative: bevintage

Auf bevintage kann man seinen eigenen elektronischen Kleiderschrank erstellen und mit der Kleidung füllen, welche man verkaufen möchte. Dazu sollte man natürlich vernünftige Bilder machen, damit der Käufer genau sieht, was er kauft.
Aber auch ein leerer Kleiderschrank kommt hier auf seine Kosten: Die elektronischen Kleiderschränke der anderen Nutzer möchten geleert werden und so kann man viele tolle Schnäppchen machen.

Egal ob Schuhe, Accessoires, Kleidung usw. – bei bevintage könnt Ihr einfach und ohne Probleme Euren Kleiderschrank entrümpeln oder füllen. Und wer nicht auf gebrauchte Kleidung steht, der wird dort auch neue Ware finden, die günstig angeboten wird.

Als Käufer fallen keine Kosten an und als Verkäufer zahlt man 8% Provision auf den Verkaufspreis.

Sobald ich wieder etwas mehr Zeit habe (nach den Prüfungen), werde auch ich meinen Kleiderschrank dort online stellen. So kann ich Platz schaffen und gleichzeitig auch günstig neue Markenkleidung bei bevintage kaufen.

Und was ist in Eurem Kleiderschrank so los?

sponsored

The following two tabs change content below.

winzieee

Ein Kommentar zu “Der Kleiderschrank ist zu voll/leer – was nun?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.